Ein Hubschrauber ist im Einsatz, außerdem machen sich Wasserwerfer bereit. Übersicht der Fallzahlen. Wir weisen hier darauf hin, dass Todesfallmeldungen mit … In Hessen sind zwischen Montag (15.03.2021) und Freitag (19.03.2021) rund 24.000 Impftermine abgesagt worden. Die beiden Regionen sind derzeit die einzigen in Hessen, die die Schwelle von 200 überschreiten, und das deutlich. Stand bestätigter Fälle vom 10.03.2021. Die Stadt Frankfurt will angesichts des gestiegenen Corona-Inzidenzwertes zunächst die weitere Entwicklung abwarten, ohne sofort Lockerungen zurückzunehmen. 225 Personen sind an oder infolge einer Coronainfektion verstorben. +++ 13:15 Uhr: In Kassel findet heute eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung statt. Mit 129,8 belegt der Kreis Offenbach den zweiten Platz. Drei Landkreise in Hessen nähern sich der höchsten Eskalationsstufe des Landes. Ab Donnerstag (25.03.2021) tritt die Verordnung in Kraft. Seit der Ankündigung der Impfbörse am 11.03.2021 haben nach Angaben des „hr“ 80 Menschen aus dem Kreis Groß-Gerau auf diesem Weg ihre Corona-Impfung erhalten. In Frankfurt, der größten Stadt in Hessen, liegt die Inzidenz aktuell bei 117,8. Auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg liegt die Inzidenz inzwischen über 100, damit ist dieser Wert in 14 hessischen Kreisen dreistellig. Update vom Freitag, 26.03.2021, 6.59 Uhr: Die Corona-Situation in Hessen ist ernst. Die Fallzahlen werden täglich aktualisiert. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 sind in Hessen 200.311 Menschen an Covid-19 erkrankt. Aktuellere Zahlen werden erst für Montagnachmittag (22.03.2021) erwartet. Farbe S/W. Seit dem Vortag jeweils drei Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion meldeten die Stadt Kassel sowie die Kreise Hersfeld-Rotenburg, Lahn-Dill-Kreis und Wetteraukreis, wie aus dem Bulletin hervorgeht. Die hessenweit höchste 7-Tage-Inzidenz hat noch immer die Stadt Offenbach. ### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ### Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen Corona Testzentrum Hildesheim +++ 10:15 Uhr: Vier Ärzte aus Hessen sollen Patienten mittels Attest von der Mundschutzpflicht befreit haben, obwohl diese darauf kein Anrecht hatten. Lediglich sieben Landkreise liegen derzeit noch unter der kritischen Schwelle von 100. Die Stadt Frankfurt am Main verzeichnet derzeit 114 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche. Zur Datenschutzerklärung. In ganz Hessen ist die Inzidenz seit dem Vortag von 87,9 auf 89,1 gestiegen. Die 7-Tage-Inzidenz des RKI ist maßgeblich für die in Stadt und Landkreis Bamberg gültigen Corona-Maßnahmen.. Liegt der Wert 3 Tage in Folge unter bestimmten Grenzwerten, treten Lockerungen in Kraft. Derzeit gibt es im Landkreis Konstanz keine Ausgangsbeschränkung. Corona im Wetteraukreis: Aktuelle Zahlen und Inzidenz – Impfquote unter Schnitt . Update vom Dienstag, 30.03.2021, 7.26 Uhr: Die Gesundheitsämter in Niedersachsen haben die aktuellen Corona-Fallzahlen an das RKI weitergegeben. Denn neben der Mainmetropole Frankfurt haben sich weitere Städte als Modellregion für Öffnungen mit einer entsprechenden Teststrategie beworben. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt liegt bei 70 088 Fällen (Stand: 25. Sie sollen bei der Vergabe der Schutzimpungen gegen das Coronavirus vorrangig behandelt werden. Außerdem sind 19 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus zu verzeichnen, meldet das Robert Koch-Institut (RKI). Wenn der R-Wert um 1 schwankt, stagniert das Infektionsgeschehen. Die meisten Neuinfektionen mit Corona seit Samstag (27.03.2021) verzeichnet die Stadt Frankfurt mit 152 neuen Fällen. Aktuell sind 470 Personen infiziert. Landkreis Germersheim – Aktuelle Corona Fallzahlen Landkreis Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Tabelle 04: Fallzahlen nach kreisfreien Städten und Landkreisen, Stand: 27.03.2021, 08:00 Uhr. Wir haben ja unsere Beratungen bewusst unterbrochen, weil einige Fragen nicht klar genug beantwortet waren. Einige Kreise, etwa der Schwalm-Eder-Kreis und der Main-Taunus-Kreis, verzeichnen rückläufige Inzidenzwerte. +++ 17:04 Uhr: Wenn aufgrund der anhaltenden hohen Inzidenzen in Hessen die Notbremse gezogen wird, heißt das auch, dass Lockerungen für Fitnessstudios und Hobbysportler ausgesetzt werden. Viele Inzidenzen liegen im dreistelligen Bereich. Der News-Ticker. +++ 17.14 Uhr: Die Corona-Inzidenz in Hessen liegt den zweiten Tag in Folge mit einem aktuellen Wert 106 im dreistelligen Bereich. Damit ist er im Vergleich zu Samstag (134,1) leicht gesunken, allerdings kann das auch mit Meldeverzögerungen am Wochenende zusammenhängen. Wie hna.de* berichtet, sind dort rund ein Fünftel der mit Corona Infizierten Kinder und Jugendliche. Insgesamt haben sich in Hessen laut des Bulletins 1158 Menschen mit Covid-19 infiziert, zudem sind acht Menschen an den Infektionsfolgen gestorben. Ihre IP-Adresse ist für uns eine anonyme Kennung; wir haben keine technische Möglichkeit, Sie damit als angemeldeten Nutzer zu identifizieren. Dem Amateurfußball droht deshalb nun der Saisonabbruch. „Es war richtig, von der Entscheidung über die Osterruhe abzusehen“, so Bouffier. Im gesamten Bundesland wurden innerhalb von 24 Stunden 1.344 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet (Stand: 24.03.2021, 0 Uhr). Danach folgen die Stadt Offenbach (187,3) und der Lahn-Dill-Kreis (177,6). Die 7-Tage-Inzidenz beträgt hier inzwischen 208,0. Für den Landkreis Gifhorn müssen im Zusammenhang mit dem Coronavirus … Seit Beginn der Pandemie haben sich 201.865 Hessen mit Covid-19 infiziert, 6.108 Personen davon sind gestorben. Aktuelle Situation. Innerhalb eines Tages ist die Inzidenz hier von 218 auf 247,4 gestiegen. Verstorbene* Stadt Ansbach: 43 (*Verstorbene im Zusammenhang mit dem Coronavirus. +++ 11.18 Uhr: Die Kleinstadt Laubach in Hessen hat bei den Corona-Neuinfektionen eine 7-Tage-Inzidenz von 500 überschritten, berichtet giessener-allgemeine.de*. Der starke Anstieg der Neuinfektionen wird vor allem auf die britische Corona-Mutante zurückgeführt, die als extrem ansteckend gilt. Erst hieß es, der Impfstoff ist nicht geeignet für Menschen über 65, dann ist es doch möglich gewesen. Eine Übersicht über die Testmöglichkeiten im Landkreis Kitzingen finden Sie auf unserer Übersichtsseite "Corona-Tests" Öffnungsschritte für die Wirtschaft Die Karte zeigt die aktuelle 7-Tage-Inzidenz und Regionen mit nächtlichen Ausgangssperren. Wir verwenden Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Wenn die Inzidenz im Land wieder 100 überschreitet, wird die Notbremse in Hessen gezogen. Diese Textdateien werden auf Ihrem Computer gespeichert und machen es dem Bundespresseamt möglich, die Nutzung seiner Webseite zu analysieren. Am stärksten betroffen ist aktuell der Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit einer Inzidenz von 231,3. Mit dem umstrittenen Impfstoff sollte vor allem Personal von Kindertagesstätten, Schulen und Polizei den Schutz vor Corona bekommen. Wie hna.de berichtet, scheint es auch in vielen Krippen und Kitas keine Maskenpflicht zu geben, was Neuinfektionen mit dem Coronavirus stark begünstigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. In Kassel droht eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung zu eskalieren. (Symbolbild), Impfbörsen und Nachrückerlisten sollen dafür sorgen, dass alle Impfdosen in Hessen auch genutzt werden. Update vom Mittwoch, 17.03.2021, 18.11 Uhr: Der Landkreis Gießen hat die aktuelle Corona-Lage bekanntgegeben. Aktuelle Corona-Fallzahlen im Landkreis Oberhavel Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Oberhavel liegt mit Datum von Donnerstag, 25.03.2021, bei 169,1. Trotzdem ist niemand unfehlbar. Ein Sportplatz in Frankfurt ist wegen der Corona-Pandemie gesperrt. Der inzwischen revidierte Beschluss sei „einzig und allein mein Fehler“ gewesen, und als Kanzlerin wolle sie die Verantwortung dafür tragen, sagte Merkel. Laut Johns-Hopkins-Universität (JHU) haben sich weltweit 127.587.110 Menschen in 192 Ländern mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt sind aktuell nur 273 Intensivbetten hessenweit frei. +++ 14.15 Uhr: Die Pressekonferenz mit Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) ist beendet. Diese liegt aktuell bei 129,6 (Vortag: 123,5). Update vom Montag, 22.03.2021, 7.02 Uhr: Die Corona-Situation in Hessen ist weiterhin sehr ernst. Für die Nutzung der App durch die Gesundheitsämter habe die Landesregierung mehr als zwei Millionen Euro bereitgestellt. Nur die Kreise Bergstraße (99,1), Waldeck-Frankenberg (93,4), die Stadt Darmstadt (88,2) sowie der Schwalm-Eder-Kreis (82,9), der Kreis Gießen (80,5) und der Rheingau-Taunus-Kreis (75,3) liegen derzeit nicht im dreistelligen Bereich. Die Corona-Kurve zeigt also weiter deutlich nach oben. Stand bestätigter Fälle vom 14.03.2021 Stand bestätigter Fälle vom 13.03.2021 Stand bestätigter Fälle vom 12.03.2021. © 2021 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Ja, ich bin mit allen Cookies einverstanden. Derzeit liegt die Inzidenz bei 15 von ihnen über der kritischen Marke von 100. Corona in Niedersachsen: Das sind die Fallzahlen vom Samstag (13.02.2021) Das Land Niedersachsen gibt die neuen Corona-Fallzahlen am Samstag (13.02.2021) bekannt. Die Angst in Hessen vor einer Corona-Notbremse ist groß. Die restlichen Landkreise und Städte bewegen sich in einer Spanne zwischen 74,8 (Rheingau-Taunus-Kreis) und 99,7 (Landkreis Kassel). Die Verdachtsfälle dieser sogenannten „Gefälligkeitsatteste“ werden demnach derzeit berufsgerichtlich geprüft. Sie bleiben als Nutzer anonym. +++ 12:42 Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Fehler bei dem Beschluss zu einer Osterruhe eingeräumt und die Öffentlichkeit um Entschuldigung gebeten. „Die Mediziner fordern uns vehement auf, nicht weiter zu öffnen“, sagte Bouffier. Die im Bundestag geplante Regierungsbefragung mit der Kanzlerin am Nachmittag soll wie vorgesehen stattfinden. Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt, Todesfälle steigen - aktuelle RKI-Fallzahlen. Werden sie zurückgenommen, gelten wieder die Corona-Regeln aus dem Lockdown: Fitnessstudios werden komplett geschlossen, Kinder unter 14 Jahren dürfen keinen Gruppensport betreiben und Mannschaftssport für Erwachsene rückt in weite Ferne. Der Kreis Hersfeld-Rotenburg liegt mittlerweile bei einer Inzidenz von über 300. Die Angst in Hessen vor einer Corona-Notbremse ist groß. Dort können sich über 70-jährige Bewohner des Vogelsbergkreises, Mitarbeiter von Polizei und Rettungsdienst sowie Kontaktpersonen von Schwangeren eintragen und auf einen Impftermin hoffen. (Symbolbild). Ministerpräsident Volker Bouffier möchte allerdings an den bisherigen Maßnahmen festhalten, jedenfalls bis zur nächsten Ministerpräsidentenkonferenz am Montag (22.03.2021). Landkreis Harz. Hier sind die Details: Laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 106,0 und damit am zweiten Tag in Folge im dreistelligen Bereich. Wenn an drei Tagen in Folge die Inzidenz über der Marke von 100 liegt, greift die Notbremse. In Frankfurt liegt die Inzidenz aktuell bei 127,5. Darauf folgen der Landkreis Fulda (121,1), der Main-Kinzig-Kreis (119,9), der Kreis Groß-Gerau (118,1) sowie der Landkreis Gießen und der benachbarte Landkreis Marburg-Biedenkopf (jeweils 107,5). Änderungen an den Maßnahmen vorzunehmen. 11 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, hessenweit sind damit insgesamt 6.119 Personen an oder mit einer Corona-Infektion gestorben. Das Sorgenkind die Inzidenzwerte betreffend bleibt der Landkreis Hersfeld-Rotenburg (299,9), gefolgt von der Stadt Offenbach (243,3), die seit Samstag (218,0) noch einmal kräftig zugelegt hat. 26. Stand bestätigter Fälle … Das zeigt vor allem die landesweite 7-Tage-Inzidenz. Der Corona-Inzidenzwert für den Landkreis liegt am Samstag laut RKI bei 188,4. Edgar Pinkowski, Präsident der Landesärztekammer Hessen, warnte seine Kollegen vor der leichtfertigen Vergabe von Maskenbefreiungen. Über der kritischen Marke von 200 liegt aktuell auch die Stadt Offenbach. Die höchste Corona-Inzidenz weist weiterhin der Lahn-Dill-Kreis mit einem Wert von 155,5 auf. Die 100er-Schwelle überschritten haben seit Samstag die Stadt Kassel (102,9), der Main-Taunus-Kreis (102,3), der Werra-Meißner-Kreis (122,2) und die Stadt Wiesbaden (101,3). Das Robert Koch-Institut (RKI) verzeichnete 20.472 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Nur noch knapp unter der 200er-Marke befindet sich die Stadt Offenbach mit einer 7-Tage-Inzidenz von 199,8. Das berichtet die „Hessenschau“. Die landesweite Inzidenz ist leicht von 134,1 am Samstag auf 133,2 am Sonntag zurückgegangen. Tausende Deutsche nehmen diese Gelegenheit wahr und fliegen in den Urlaub – viele davon vom Flughafen Frankfurt aus. Die Landesärztekammer beantwortete dazu eine Anfrage der Deutsche Presse Agentur (dpa). Das Coronavirus breitet sich in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aus. Aktuelle Fallzahlen zum Coronavirus im Landkreis Uckermark (Uckermark.de) Stand: 09. In nur noch sieben Kreisen ist die Inzidenz zweistellig: Rheingau-Taunus-Kreis (70,0), Schwalm-Eder-Kreis (78,5), Darmstadt (85,1), Werra-Meißner-Kreis (89,7), Kassel (91,7), Main-Taunus-Kreis (98,0) und Wiesbaden (98,4). Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration meldet am Mittwoch (17.03.2021, Stand 0 Uhr) 1.173 Neuinfektionen sowie 35 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Sie wisse, dass „der gesamte Vorgang zusätzliche Verunsicherung auslöst, dafür bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung“. März). ... Im Landkreis sind 62 Fälle mit dieser Corona-Variante, in der Stadt zwölf Fälle nachgewiesen, wie das Rosenheimer Landratsamt am Montag, den 22. Auch drei weitere Todesfälle wurden innerhalb eines Tages registriert. Update vom Montag, 29.03.2021, 7.48 Uhr: Die Corona-Lage in Hessen bleibt weiter angespannt. Update vom Dienstag, 30.03.2021, 7.26 Uhr: Die Gesundheitsämter in Niedersachsen haben die aktuellen Corona-Fallzahlen an das RKI weitergegeben. A-A A+. Hessens Corona-Hotspot bleibt weiterhin der Kreis Hersfeld-Rotenburg. Aktuelle Corona-Fallzahlen im Oberbergischen Kreis Der Oberbergische Kreis veröffentlicht in der Regel montags bis samstags aktuelle Fallzahlen . In Frankfurt werde nach „hr“-Informationen derzeit an einer Impfbörse gearbeitet. +++ 14.37 Uhr: Im Restaurant essen oder durch die Geschäfte der Einkaufsstraßen bummeln? Das Angebot für die Lehrkräfte zur Impfung zum Schutz vor Corona stünde seit Wochen, die Schulträger könnten seit Wochen Mittel beim Land beantragen, um Lüftungsgeräte und ähnliches anzuschaffen. Somit liegt die Inzidenz den dritten Tag in Folge über der 100er Marke, ab der die Notbremse greifen kann. Die Lage scheint inzwischen zu eskalieren. Viele Inzidenzen liegen im dreistelligen Bereich. Insgesamt weisen derzeit 18 Landkreise in Hessen eine Corona-Inzidenz im dreistelligen Bereich auf. Das teilte Merkel am Mittwoch in einer kurzfristig einberufenen Schalte mit den Ministerpräsidenten der Länder mit, wie die Deutsche Presse-Agentur von mehreren Teilnehmern erfuhr. Frankfurts Inzidenz liegt im Mittelfeld, bei 125,2, der hessenweite Durchschnitt beträgt 114,3 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. Vorsicht, Vertrauen und Verantwortung seien nun die Maßgaben. Dort steigt die Corona-Inzidenz am Freitag auf einen Wert von 180,7 an und nähert sich damit wieder einen Schritt der nächsten Eskalationsstufe des Landes, die bei einer 7-Tage-Inzidenz von 200 beginnt. Nur für die Funktionsweise der Seite erforderliche Cookies zulassen. Außerdem sind 26 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus zu verzeichnen, meldet das Robert Koch-Institut (RKI). +++ 16.02 Uhr: Die Corona-Lage in Hessen spitzt sich weiter zu. +++ 15.21 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen steuert mit einem Wert von 93,3 weiterhin deutlich auf die 100er-Marke zu. Die höchste Inzidenz in Hessen gibt es laut dem RKI aktuell im Landkreis Hersfeld-Rotenburg mit 200,5. Landesweit gab es in den vergangenen 24 Stunden 590 Neuinfektionen mit dem Coronavirus (Stand 23.03.2021, 00.00 Uhr). Corona: Jetzt 44 Fälle im Kreis Hildesheim – eine betroffene Praxis geschlossen Kreis Hildesheim - Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Hildesheim ist auf 44 gestiegen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Sonntag (21.03.2021) 1.021 Neuinfektionen. Stand bestätigter Fälle vom 11.03.2021. Darauf folgen die Kreise Fulda (150,7), Offenbach (139,6), Hersfeld-Rothenburg (128,5), Groß-Gerau (119,9), Main-Kinzig (116,8), Marburg-Biedenkopf (111,6), Gießen (109,3) und der Landkreis Limburg-Weilburg (100,5). Die Stadt Frankfurt am Main verzeichnet derzeit 127,1 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche. Die aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts und der Johns Hopkins-Universität. Derzeit liegt die Inzidenz bei 16 von ihnen über der kritischen Marke von 100. Zudem meldet das Ministerium für Hessen 1.554 Neuinfektionen und 14 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Update vom Mittwoch, 17.03.2021, 18.11 Uhr: Der Landkreis Gießen hat die aktuelle Corona-Lage bekanntgegeben. Demnach haben sich in Hessen seit gestern 1.021 Personen angesteckt, drei Personen sind gestorben. Die Zahlen der Laboruntersuchungen werden von Montag bis Freitag aktualisiert. Nach Beschlüssen des Corona-Gipfels greift die Notbremse, wenn an drei Tagen in Folge die Inzidenz über der Marke von 100 liegt. Das hessische Ministerium für Soziales und Integration meldet für Montag (22.03.2021, Stand 0 Uhr) 469 Neuinfektionen und 11 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die „Hessenschau“ geht davon aus, dass die Ligen vorzeitig beendet werden. Aktuell gibt es in Deutschland 207.800 Coronavirus-Infizierte. Update vom Donnerstag, 18.03.2021, 6.33 Uhr: Bisher hat das Robert Koch-Institut (RKI) noch keine aktuellen Corona-Fallzahlen für den Donnerstag gemeldet. Eine Pharmazeutische Kauffrau führt bei einer Frau in einer Corona-Schnelltest-Station einen Corona-Schnelltest durch. Das geht aus dem täglichen Bulletin des Hessischen Sozialministeriums hervor. Fallzahlen weltweit Laut Johns-Hopkins-Universität (JHU) haben sich weltweit 126.134.596 Menschen in 192 Ländern mit dem Coronavirus infiziert. In vielen Städten und Gemeinden ist die Inzidenz bereits seit Tagen deutlich über 100. Update vom Sonntag, 21.03.2021, 8.25 Uhr: Auch am Sonntag nehmen die Corona-Fallzahlen in Hessen weiter zu. Derzeit liegt die Inzidenz bei 16 von ihnen über der kritischen Marke von 100. Im Anschluss wird der Ministerräsident über die Beschlüsse Infoemieren. Corona: Der Sieben-Tage Inzidenzwert im Landkreis Donau-Ries liegt am Freitag bei 193,6. „Das gilt wohl zumindest für diese Woche, es sei denn, es erfolgt eine Weisung der Landesregierung“. Neun Landkreise in Hessen liegen mit Blick auf die Corona-Fallzahlen derzeit teilweise sehr deutlich über dem landesweiten Schnitt von 100,2. – Anstieg um 2.213 Fälle im Vgl. Am Nachmittag will der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mit seinem Kabinett entscheiden, ob das Bundesland aufgrund der Corona-Entwicklung die Notbremse zieht und das Land wieder in einen strengeren Lockdown zurückversetzt. Frankfurt liegt bei 123,1 und weist mit 198 neuen Fällen binnen eines Tages die meisten Neuinfektionen auf. Damit ist Hessen nach Thüringen (209,7), Sachsen (158,8) und Sachsen-Anhalt (123,1) in ganz Deutschland auf Platz vier (Stand 22.03.21, 3.28 Uhr). Update vom Freitag, 19.03.2021, 7.18 Uhr: Die Corona-Fallzahlen in Hessen setzen ihren Trend fort und nehmen in vielen Regionen weiter zu. Künftig soll Astrazeneca aber mit der Warnung versehen werden, dass in seltenen Fallen bei Frauen unter 55 Jahren Hirnvenenthrombosen auftreten können. +++ 16.45 Uhr: Mallorca wurde vom Robert-Koch-Institut (RKI) von der Liste der Risikogebiete genommen. Inzwischen liegen 14 Kreise über einer Inzidenz von 100, seit gestern auch der Wetteraukreis. Wegen steigender Fallzahlen rücken Öffnungen immer weiter weg. Bei der Luca-App registrieren sich die Nutzer beispielsweise bei einem Restaurantbesuch oder bei Veranstaltungen, indem sie einen QR-Code mit dem Smartphone einscannen. Weitere Zahlen finden Sie auf der Seite der (Symbolbild). Die höchste Inzidenz unter den Landkreisen weist weiterhin der Lahn-Dill-Kreis mit einem Wert von 161,4 auf, dicht gefolgt von den Kreisen Hersfeld-Rothenburg (157,5) und Fulda (153,4). Die Grafik zeigt in einem Diagramm die Zahl der aktuell Infizierten in Deutschland. Im Landkreis Offenbach ist am Dienstag (06.03.2021) allerdings bekannt geworden, dass aufgrund der hohen Inzidenz die Schulen bis Ostern geschlossen bleiben*. Auch der Kreis Bergstraße nähert sich mit einer Corona-Inzidenz von 99,1 der dreistelligen Inzidenz an. In der Ministerpräsidentenkonferenz am heutigen Montag (22.03.21) wird über das weitere Vorgehen entschieden. Immer wieder kommt es zu Gewalt zwischen Demonstranten und Gegendemonstranten, die Polizei muss einschreiten.