Es wird nach der Einreichung inhaltlich geprüft und anschließend freigeschaltet. Flyer zur Registrierung und Teilnahme am Festjahr "321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" in Mecklenburg-Vorpommern. Es gibt praktizierende … mit Sitz in Köln. 4 0 obj Der Verein „321 – 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“ hat sich nach eigener Darstellung zur Aufgabe gemacht, „kulturelle, politische und interreligiöse Debatten innerhalb der Gesellschaft anzu­stoßen und deutliche Zeichen gegen den wachsenden Antisemitismus zu setzen“. Jüdisches Leben in Deutschland: Webinare für Antragsteller*innen Beratung zu Förderanträgen jetzt auch in Webinaren! 9 0 obj Eine Urkunde Kaiser Konstantins aus dem Jahr 321 gilt als der älteste Hinweis auf eine jüdische Gemeinde in Köln. Der Verein 321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V. MiQua.Blog Die Initiative, 2021 in ganz Deutschland ein Deutsch-Jüdisches Jahr zu feiern, geht auf den Kölner Verein "321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" zurück. Als dessen Partner tragen die Kulturstiftung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und der Landschaftsverband Rheinland dieses Themenjahr gemeinsam in … Es ist als bundesweites Festival angelegt, bei dem es darum geht, durch Begegnungen unterschiedlichster Art und Weise jüdisches Leben für ein breites Publikum erleb- und sichtbar zu machen. Der Verein „321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“ wurde eigens für die Koordinierung und Gestaltung des deutsch-jüdischen Festjahrs #2021JLID gegründet. Januar 2021 und 31. („321“) koordiniert und gestaltet 2021 das bundesweite Festjahr 2021 –Jüdisches Leben in Deutschland (2021JLID) mit der Unterstützung des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Stadt Köln. Unsere Ausfüllhilfen bilden die Felder in der Projekt- und Förderdatenbank ab. MiQua & Freunde. Ein wunderschönes jüdisches Gebetbuch aus dem mittelalterlichen Köln; Germania Judaica – Kölner Bibliothek zur Geschichte des Deutschen Judentums e.V. wenn ich weitere Fragen habe? Sollten Sie trotzdem zu der Verwendung von Makros aufgefordert werden, laden Sie das Dokument erneut runter oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung. endobj endobj [ި� @�z/yQ��Z��u��K�����y�b��� ��9��%~s�����[�l5��� �m=��%~s��2+2���Ó��� Dieser Aufgabe hat sich auch der Verein „321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“ verschrieben und bietet Förderungen für verschiedenste Projekte an, welche das aktuelle jüdische Leben sichtbar machen und sich differenziert mit der Geschichte auseinandersetzen. 4 Handreichung 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland Die jüdische Gesamtbevölkerung in Deutschland wird heute auf etwa 225.000 Perso-nen geschätzt. Jüdisches Festjahr: Bundespräsident wird Schirmherr Neuer Abschnitt Das hat der eigens dafür gegründete Verein "321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" mitgeteilt. Melden Sie jetzt noch Ihr P-3-Projekt (ohne Förderung) an. endobj Kann man schon Förderung für Projekte 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland war auch Thema der Reise einer Delegation mit NRW-Landtagspräsidenten André Kuper Anfang September nach Israel. Dort erhalten Sie wichtige Tips und Tricks im Umgang mit der Förderplattform sowie einen Überblick über den Ablauf der Antragstellung. 10. Wenn ein Projekt bereits in 2020 beginnen soll und es möglich ist, im Rahmen des Projekts bis zum Ende des Jahres 2020 ein vorzeigbares Ergebnis vorzuweisen, sind Förderungen in Ausnahmefällen bereits für 2020 möglich. Kursleitung gesucht Kultur zurück. Getragen werden die Jubiläumsfeierlichkeiten von dem Verein »321: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland«. Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Andrei Kovacs, Leitender Geschäftsführer des Vereins „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e. V.“ haben heute im Rathaus eine Kooperationsvereinbarung aus Anlass des Festjahres „#2021JLID – Jüdisches … Es können keine Förderanträge mehr eingereicht werden. <> Beachten Sie dazu die Excel-Ausfüllhilfen im Downloadbereich auf dieser Seite. Viele Volkshochschulen unterstützen die Feierlichkeiten mit Bildungs- und Kulturangeboten, um auf das kulturelle Erbe von Jüdinnen und Juden in Deutschland aufmerksam zu machen. Dieser Aufgabe hat sich auch der Verein „321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“ verschrieben und bietet Förderungen für verschiedenste Projekte an, welche das aktuelle jüdische Leben sichtbar machen und sich differenziert mit der Geschichte auseinandersetzen. Der Verein „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ hat die Anmeldefrist für die Förderung von Projekten zum Jubiläum bis zum 14. Wenn ein Projekt von uns gefördert wird, müssen auf der Startseite der projektbezogenen Internetauftritte sowie in den entsprechenden Publikationen das Logo des Veranstaltungsjahrs sowie die Logos der Fördermittelgeber verwendet werden. enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Verein sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. gefördert werden? 2 0 obj Other event in Aachen, Germany by Demokratie leben Aachen on Tuesday, October 27 2020 das Sie im Downloadbereich auf dieser Seite herunterladen können. %PDF-1.7 Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Andrei Kovacs, Leitender Geschäftsführer des Vereins „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e. V.“ haben heute im Rathaus eine Kooperationsvereinbarung aus Anlass des Festjahres „#2021JLID – Jüdisches … 2021 soll ein deutsch-jüdisches Festjahr werden, das unter anderem den kulturellen Beitrag jüdischen Lebens und Wirkens zur europäischen Geschichte würdigen möchte. Die Initiative, 2021 in ganz Deutschland ein Deutsch-Jüdisches Jahr zu feiern, geht auf den Kölner Verein «321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland» zurück. 1 0 obj Einen Schwerpunkt bildet die Wanderausstellung „Menschen, Bilder, Orte - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“, die das MiQua, das Jüdische Museum des LVR im Archäologischen Quartier Köln, konzipiert hat. Historisch be-trachtet geht das Datum auf die erste verbriefte jüdische Gemeinde auf deutschem Boden in Köln zurück. Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher und Andrei Kovacs, Geschäftsführer des Vereins, unterschrieben im Hamburger Rathaus einen entsprechenden Vertrag. In der dritten Förderrunde können noch bis So, 13.09.2020 Förder-Anträge (P2-Projekte) gestellt werden. 3 0 obj In Köln weist eine Stadtbahn auf 1700 Jahre jüdisches Leben hin. 24 Projekte in 14 Städten Das bedeutet, vor Erhalt eines positiven Förderbescheids dürfen keine Ausgaben für das Projekt getätigt worden sein, insbesondere keine Leistungs- und Lieferverträge geschlossen worden sein. Bürgermeister Tschentscher unterzeichnet Kooperationsvereinbarung zum Festjahr . Weitere Informationen finden Sie unter www.2021JLID.de Detaillierte Informationen zur Projektförderung finden Sie im „2021JLID Projekt- und Förderhandbuch“, das Sie im Downloadbereich auf dieser Seite herunterladen können. �s�s���i��V���c��� @Y���ޏb�����zz��e���:Z&�� @�]w�뱳oM���n�p�W�K ���v4C-,RǭZ�����RC� TF��}6��qU�_f.��7�R/ �i������RǭB�/�y�X� TX�1t�F��wSǭ6?�=�φ1SR� ����[{�´%��V�RS��"��ny#u\ Kǩؖ����Y�G����`��ob p���nL��-�pHoߔ:. Es wird empfohlen, die Einstellung „Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren“ auszuwählen. Excel-Ausfüll-Hilfe für Förderantrag (P2-Projekt), Excel-Ausfüll-Hilfe für Projektantrag (P3-Projekt), Unterstützung bei Speicher-Problemen Mit einen bundesweiten deutsch-jüdischen Festjahr begehen wir 1700 Jahre jüdisches Leben auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands – organisiert und koordiniert vom Verein 321 e.V. 8 0 obj Initiator und Koordinator des bundesweiten Themenjahres ist der in Köln ansässige Verein „321 – 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e. V.“, als dessen Partner der Landschaftsverband Rheinland und die LWL-Kulturstiftung dieses Themenjahr gemeinsam in … Die Antragsteller*innen dürfen mit den beantragten Mitteln ausschließlich ihre steuerbegünstigten Zwecke verfolgen und müssen ihren Sitz in Deutschland haben. endobj ��wc�b�g���" Im Vorfeld erforderliche Planungen sind möglich und gelten nicht als Beginn des Vorhabens. Der Verein »1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« selbst organisiert das Kulturfest »Mentsh!«. endobj Juni verlängert. <> Kultur. Gehen Sie dafür bitte hier zur Projekt- und Förderplattform und dann dort im Menü auf „Einrichtung registrieren“. Das Ziel ist hierbei, eine vorurteilsfreiere Gesellschaft zu schaffen. „Auch unter dem Aspekt, dass im kommenden Jahr deutschlandweit das Jubiläum ‚1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland‘ begangen wird, unterstreicht die Entscheidung der Jury, wie bedeutsam die jüdische Kultur für unser Land und unsere Stadt ist.“ … Das bundesweite Fest „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ soll 2021 auch in Hamburg prominent gefeiert werden. Grund dafür ist … P3: Anmeldung von Projekten ohne Antrag auf Förderung. Das bundesweite Fest „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ soll 2021 auch in Hamburg prominent gefeiert werden. Beachten Sie dazu die „Wichtigen Hinweise und Anleitung zur Registrierung“ im Downloadbereich. ��*y� �/7�K^�^3v�����$��ֶW� ��v�ǎ�ped��&O��^�T�� ��Zg%����Ļ����� Kann ein schon begonnenes Projekt �ԹkκÙ���ԡ �hȨ̭o��CעqWe�!�Y�:4 ��ߞ����:q�:p"ï��;�PL� ���f�ߣ&�N\���LI ��ZxO��hu긵h��?����q ��R��fx�����P^O�)C�:*u\ �mA���|C긵�����S� ��Ml���Ǥ�[3�����#����i (�ѭ��/���e긵b����ܒ:. 10 0 obj Jüdisches Leben in Deutschland 1700 Jahre Begegnung und Vergegnung. Dieser Aufgabe hat sich auch der Verein „321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“ verschrieben und bietet Förderungen für verschiedenste Projekte an, welche das aktuelle jüdische Leben sichtbar machen und sich differenziert mit der Geschichte auseinandersetzen. ZUKUNFT Der Vorsitzende des Vereins »321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland«, Abraham Lehrer, erklärte, damit setze Steinmeier »ein starkes Signal für die Verbundenheit Deutschlands mit der 1700-jährigen deutsch-jüdischen Geschichte sowie für eine Zukunft jüdischen Lebens in … Die Ausführung von Makros ist bei der Verwendung dieses Dokuments nicht notwendig. In ganz Deutschland wird 2021 zum Deutsch-Jüdischen Jahr aufgerufen, initiiert von dem Verein „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ … Angesichts des hervortretenden Antisemitismus findet das Festjahr »in einem historischen Moment statt«, sagt … 11 0 obj So werden Sie darüber informiert, wenn ein Dokument Makros verwendet. Projekte ohne Förderbedarf (P3-Projekte) können bis zum 30.11.20 eingetragen werden. Wenn Sie Ihr Projekt ohne unsere finanzielle Förderung durchführen, freuen wir uns, wenn Sie sich als Partnerprojekt am Veranstaltungsjahr beteiligen (siehe nächste Frage). Die Vorbereitungen für das Festjahr 2021 Jahre –1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland #2021JLID laufen planmäßig weiter. gefördert werden? Sie werden jedoch vor der unerwünschten Ausführung geschützt. Liebe Antragsteller*innen, bitte nutzen Sie in der Excel-Datei die angelegten Register A Projektbeschreibung bis E Zusammenfassung, damit die Antragsunterlagen vollständig erfasst werden können. stream erhält/benötigt beteiligen? Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich unter dem Link oben einloggen und einen neuen Antrag (P2 oder P3) anlegen. Das dürfte dem Verein »321-1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« gefallen. Ein wunderschönes jüdisches Gebetbuch aus dem mittelalterlichen Köln; Germania Judaica – Kölner Bibliothek zur Geschichte des Deutschen Judentums e.V. Die Auswahl der Projekte für das Festjahr #2021JLID erfolgt online über eine digitale Projekt- und Förderplattform. September 2020. Welcher Anteil an den Gesamtkosten Juni verlängert. 1700 JAHRE JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND 2021 steht Deutschland in besonderem Fokus, denn im Jahr 2021 werden Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Territorium des heutigen Deutschlands leben. Mit zehn Millionen Euro will der Bund zudem das »House of one« - ein Haus für Juden, Christen und Muslime in Berlin - unterstützen. Vor 1700 Jahren wurde die jüdische Gemeinde in Köln erstmals erwähnt, seit 1700 Jahren ist jüdisches Leben auf dem Gebiet des heutigen Deutschland nachweisbar. %���� Der Verein „321–2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“ ist daran interessiert, im Rahmen des Veranstaltungsjahrs in allen Regionen Deutschlands Projekte zu fördern und die Bedeutung dieses Jahres für die gesamte Bundesrepublik zu unterstreichen. ��~h��ږ�u���kSgͫ;�el��2/u^ RX�?�1�. Mai 2020 eingereicht werden. Im Jahr 321 hatte Kaiser Konstantin ein Dekret erlassen, das den Provinzhauptstädten im Römischen Imperium die Berufung von Juden in den Stadtrat gestattete. <> Dezember 2021 stattfinden. – Zeitung für kommunale Wirtschaft (23.10.20, Link) „Schalömchen Köln!“ Welche Fristen sind zu beachten und wokann man den Antrag stellen? Vor 1700 Jahren wurde die jüdische Gemeinde in Köln erstmals erwähnt, seit 1700 Jahren ist jüdisches Leben auf dem Gebiet des heutigen Deutschland nachweisbar. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Verein »321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« unterzeichnet. abgelehnt wird? In einer anschließenden Fragerunde werden offene Fragen beantwortet. Das dürfte dem Verein »321-1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« gefallen. stream Ziel dieses Festjahres ist … 321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V; Der Amsterdamer Machsor. mit Sitz in Köln. Der Verein „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ hat die Anmeldefrist für die Förderung von Projekten zum Jubiläum bis zum 14. endobj Projektanträge können noch bis zum 31. Geförderte Projekte müssen grundsätzlich im zeitlichen Rahmen des Veranstaltungsjahres zwischen dem 1. Aus dem Jahr 321 ist die erste jüdische Gemeinde auf … <> Dezember 2020 13:15 Uhr. Dezember 321 erlässt der römische Kaiser Konstantin ein Edikt. Modernes Judentum in Deutschland zeichnet sich durch eine große Vielfalt aus. �wtg���#��u)�My�"]����u��4v'�KU���ץ*����R����˿=�H��ai Die Schau zieht ab März von der Alten Synagoge in Essen aus durchs Land - nach Münster, Köln, Düsseldorf und Dortmund. 32 | Andrei Kovacs zu jüdischem Leben in Deutschland. Nein, bereits begonnene oder abgeschlossene Projekte können nicht gefördert werden. Das Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“, das 2021 bundesweit begangen wird, soll den Bürgerinnen und Bürgern jüdisches Leben in all seinen Facetten nahebringen und das Miteinander der Kulturen und Religionen im Land fördern. Grund dafür ist … Für eine erste Vorstellung des Festjahres und eine Schritt-für-Schritt-Einführung in die Projekt- und Förderplattform findet wöchentlich für alle Interessierten ein Web-Seminar statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.2021JLID.de. hat sich 2018 in Köln gegründet und zur Aufgabe gemacht, die Bedeutung jüdischer Kultur in Deutschland und Europa wachzuhalten. MiQua.Blog Was muss bei der Verwendung des Logos verfügt – im Fall von künstlerischen Darbietungen – über hohe künstlerische Qualität. Wichtige Hinweise & Anleitung zur REGISTRIERUNG, Wichtige Hinweise zu unseren Excel-Dateien. Im Jahr 2021 findet das Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ statt. 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland Die Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe kooperieren im Rahmen des bundesweiten Programms „2021: Jüdisches Leben in Deutschland“. endobj Anschließend haben Sie die Möglichkeit, dieses ausführlich inhaltlich darzustellen. Kursleitung gesucht Kultur zurück. [Ein Web-Seminar ist ein online stattfindendes Seminar mit einer Präsentation durch eine*n Referent*in und anschließender Fragerunde per Chat und Video.]. 321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V; Der Amsterdamer Machsor. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Verein »321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« unterzeichnet. Informationen und Anmeldung unter meet.2021JLID.de Ja, wenn es inhaltlich passt, freuen wir uns ausdrücklich, wenn Sie als Partnerprojekt mit an Bord sind. Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher und Andrei Kovacs, Geschäftsführer des Vereins, unterschrieben im Hamburger Rathaus einen entsprechenden Vertrag. während der Antragsstellung, Die wichtigsten Neuigkeiten zum Festjahr #2021JLID. Jerusalem. <> Es legt fest, dass jüdische Menschen städtische Ämter in der Kurie, der Stadtverwaltung Kölns, bekleiden dürfen und sollen. Der Verein „321 – 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“ hat sich nach eigener Darstellung zur Aufgabe gemacht, „kulturelle, politische und interreligiöse Debatten innerhalb der Gesellschaft anzu­stoßen und deutliche Zeichen gegen den wachsenden Antisemitismus zu setzen“. ��r� �����ő���76F������s����� �@�Շ�� ��e�ćm��,y��� ���X���:�:. Der Verein »1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« selbst organisiert das Kulturfest »Mentsh!«. Förderung durch die Krankenkassen Informationen zu den vhs-Gesundheitskursen Wissenschaftliche Studie belegt: vhs macht gesünder! Die Initiative, 2021 in ganz Deutschland ein Deutsch-Jüdisches Jahr zu feiern, geht auf den Kölner Verein „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ zurück.