Sie stand unter dem Einfluss von Alexander Danilowitsch Menschikow, dem sie die Regierungsgeschäfte praktisch uneingeschränkt überließ. Schon vor 5000 Jahren lebten Halbnomaden in den Regionen Westrusslands, doch erst im 9. 2. Denn Boris Godunow ließ sich nun zum Zaren krönen. Malta | Es umschloss sehr verschiedene ethnische Elemente (u. a. Magyaren oder Alanen). Asien | Dadurch sah sich Alexei gezwungen, die Landesversammlung (Semski Sobor) einzuberufen und 1649 ein neues Reichsgesetzbuch, das Sobornoje Uloschenije, zu erlassen, das die Leibeigenschaft zementierte. Die gebildeten Bevölkerungskreise in Russland sahen sich durch die Verschärfung der Herrschaft um ihre Hoffnungen betrogen, mit ihren Opfern im Krieg gegen Napoleon liberale Freiheiten zu erreichen. Daher mussten die Moskauer Großfürsten den konkurrierenden Teilfürsten schrittweise ihre Machtgrundlagen entziehen, um sie zu schwächen. Zwischen 1357 und 1380 lösten sich allein 25 Khane ab. Dmitri fiel mit einem großen Truppenaufgebot in das Großfürstentum Twer ein. Ein Volksaufstand, der von Kusma Minin und Dmitri Poscharski angeführt wurde, führte zur Befreiung Moskaus und zur Aufgabe der polnischen Herrschaft in Moskau. Jahrhundert wurde das Gebiet von Mongolen erobert, die für ca. Aufgrund dieser Ehe sah sich Iwan III. Begünstigend wirkten sich hierfür der beginnende Machtverfall der Goldenen Horde und der Machtgewinn Moskaus aus. J̌ebe und Sube'etai waren den Kiptschaken gefolgt, und im Mai 1223 kam es in der heutigen Ukraine zu der berühmten Schlacht an der Kalka. Dafür durfte Russland Schweden und die Türkei erobern. Der Übergang zu einer bäuerlichen Kultur vollzog sich in einigen Gegenden seit dem 6. Um die staatliche Einheit zu wahren und ein Auseinanderfallen des Landes zu verhindern, setzte sich unter Putin wieder eine zunehmende Macht der Zentrale in Moskau durch. Die Form der Herrschaft über die russischen Fürstentümer war eine lockere. B. des Fürstentums Twer) der Anspruch auf das Gesamte hergestellt: Der Inhaber dieses Titels repräsentierte dann das ganze (Fürstentum) Wladimir, anstatt nur das Territorium des eigenen Teilfürstentums in der Beziehung zu den Tataren. Titleist sues vendor of parody “titties” products. Die slawischen Stämme, die sich unmittelbar auf dem Gebiet des heutigen Russlands niederließen, waren Ilmenslawen, Kriwitschen, Wjatitschen und Sewerjanen. Die unabhängige Macht der bojarischen Statthalter, der. So entwickelte Dimitri aus der Improvisation heraus eine Stufenordnung: Sein Versuch, auch schon den Nachfolger seines Nachfolgers zu bestimmen, misslang und lieferte den Grund für eine blutigen Fehde. Mit der ganz überwiegenden Staatenpraxis wird dabei die Russische Föderation in ihrer Eigenschaft als Fortsetzerstaat als mit der UdSSR identisch angesehen.[107]. DM. Sein Nachfolger, Nikolaus II., behielt die Politik seines Vaters bei. Es entstand eine Reihe von Geheimbünden die gesellschaftliche und politische Möglichkeiten der Umgestaltung diskutierten und dafür revolutionäre Programme entwickelten. Besonderes Schauspiel in diesen Nächten … Russland lag technologisch zu dem Zeitpunkt hinter den meisten Staaten Westeuropas zurück. Er erließ eine Vielzahl repressiver Bestimmungen gegen die Juden in Russland, förderte die Russifizierung der verschiedenen Nationalitäten und unterstützte die Reaktion in Europa. 1805 trat er der dritten Koalition gegen Frankreich bei. gebunden wurde. Die Invasion in Afghanistan 1979 und der daraus resultierende kostspielige Krieg lasteten ebenfalls schwer auf dem Staatshaushalt. Please see Wikipedia's template documentation for further citation fields that may be required. Die Armee nahm im Inneren Russlands traditionell auch Polizeiaufgaben wahr. Mit der Befreiung von der Oberherrschaft der Tataren bekräftigte Iwan III. 423 pp.,3 maps. Auch die Adligen wurden nur zögernd Unternehmer. Russische Truppen erzielten in Italien Erfolge, doch die Landung in den Niederlanden endete mit einer Kapitulation. Kroatien | 4 Der Rote Platz. Als Folge bildete sich eine Adelsverschwörung. Da auch in den folgenden Jahrhunderten das Machtvakuum an der Ostgrenze des Russischen Reiches erhalten blieb, stieß die russische Expansionsbewegung hier auf den geringsten Widerstand. Schon Großfürst Iwan III. Jahrhunderts abgeschlossen. In Überschätzung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des russischen Zarentums riskierte Zar Iwan IV. Auch die Fürsten von Twer und Rjazan waren durch ihre Zusammenarbeit mit Litauen und der Horde diskreditiert, und Moskau konnte innerhalb der Rus erheblich an Reputation hinzugewinnen. Die Großfürstenwürde begann am Anfang des 14. Sie durchbrachen den Siedlungsgürtel der Balten und finno-ugrischen Stämme und kolonisierten die Waldgegenden um den Ilmensee. Die Schweden schleiften jedoch nach russischen Angriffen 1496 Iwanograd, bevor im nächsten Jahr ein Waffenstillstand abgeschlossen wurde. Sie war den russischen Sitten zugänglich und lernbegierig. Nach weiteren russischen Erfolgen im folgenden Jahr griff Schweden in den Krieg ein und Russland konnte das gesamte Großfürstentum Litauen an sich bringen. Großbritannien und Österreich standen den Ambitionen Nikolaus I. misstrauisch gegenüber und es bildete sich eine breite Koalition gegen Russland. Als 1556 Astrachan, das Zentrum der Nogaischen Horde fiel, hatte das russische Zarentum den größten Teil des fruchtbaren Schwarzerdegürtels gewonnen und durch die Beseitigung der Flankenbedrohung vom Osten her in weiten Teilen der bäuerlichen Besiedlung geöffnet. Kaukasus-Konflikt 2008). Griechenland | Unter Anna hatten viele Deutsche einen erheblichen Einfluss im russischen Staat gewonnen, darunter Ernst Johann von Biron und Heinrich Johann Ostermann. Durch den Übergang zu einer begrenzt expansiven Politik zählte das Reich um 1500 bereits zwei Millionen Quadratkilometer mit einer Bevölkerung von sechs bis acht Millionen Einwohnern. Die territoriale Ausdehnung vollzog sich nicht als geradliniger expansionistischer Prozess, sondern auch als Reaktion auf Versuche der Nachbarn, sich auf Kosten Russlands zu bereichern. Westsibirien stellt eine kontinentale Fortsetzung des europäischen Russlands dar. [99] 1853 wurde Kasalinsk erreicht, ein Jahr später Alma-Ata gegründet. Mit Beginn der 1980er Jahre geriet die sowjetische Wirtschaft immer mehr in eine Krise. dessen Machtposition bedrohten, sah Kahn Achmat eine Möglichkeit, Moskau zu schwächen, woraufhin er mit einem Heer in Richtung Moskau vorrückte. Als ökonomische Spezialisten, Diplomaten, Baumeister oder Waffentechniker nahmen sie Dienst und übten einen wichtigen Einfluss aus. Die Moskauer Großfürsten warben gezielt Fürsten ab. Aufgrund des Rechtsakts von 1721 durch den allrussischen Kaiser (imperator wserossijskij)[87] Peter den Großen änderte sich die offizielle Bezeichnung des russischen Reiches. Libanon | Belgien | 1867 wurde Alaska an die USA verkauft und die Mandschurei und Korea wurden zum Mittelpunkt weiterer Hegemonialbestrebungen. Es zeigten sich die Schattenseiten einer uneingeschränkten Selbstherrschaft, die zunehmend Terrorzüge annahm. Nach und nach gelang es der Roten Armee, Weißrussland, die Ukraine und Georgien zu erobern und dort Sowjetrepubliken zu errichten, die 1922 zusammen mit der RSFSR die Sowjetunion begründeten. Viele der Bojaren wurden umgebracht, zu Mönchen geschoren oder ausgesiedelt. 1676 konnte zusammen mit den Ukrainern eine massive türkische Aggression abgewehrt werden. Durch die Februar- und Oktoberrevolution im Jahre 1917 während des Ersten Weltkriegs wurde die Zarenherrschaft über Russland beendet und in der Folge die sozialistische Sowjetunion gegründet, die bis 1991 Bestand hatte. So hatte Iwan III. In 35 Jahren, bis 1015, war das gesamte, bis dahin heidnische Russland bekehrt. More Geschichte Hybrid images . Wiederum zeigte sich die Rückständigkeit Russlands. Durch die Beseitigung der Kleinen Horde 1822 und der Mittleren Horde 1824 wurde die kasachische Unabhängigkeit untergraben. Sri Lanka | wiederzuerlangen. Sibirien liegt im Norden des Landes und gehört teilweise zur Arktis, dort ist es sehr kalt und es liegt meist Schnee. Bangladesch | Begründet wurde das weitere Vordringen Russlands am Kaukasus und am Schwarzen Meer, um sich handelspolitische und strategische Vorteile zu verschaffen. Nach dem Tode Alexanders wurde erst Konstantin zum Herrscher ausgerufen; als dieser verzichtete, kam es zeitweise zu einer wirren Situation. Moskau Die Hauptstadt Russlands Inhaltsverzeichnis 1.Einleitung. ), konnte mit polnischer Unterstützung kurz den Zarenthron besteigen, er scheiterte aber an denselben Gegensätzen wie sein Vorgänger, zumal seine Reformversuche als polnisch inspiriert wahrgenommen wurden. Da es anfangs kein geplantes Vorgehen gab, kam es zu häufigen Abbrüchen bereits begonnener innerer Reformen oder zu kompletten Verwerfungen von Neuansätzen. Die alte Abhängigkeit der Bauern von den Grundbesitzern wandelte sich in eine neue Abhängigkeit durch drückende Schulden. Russland - Geschichte. u. a. Belagerung von Konstantinopel (860)) in der Folgezeit zu engen Kontakten mit Byzanz. Geschichte Russlands. Die Zahl der Gymnasien und Volksschulen wurde beträchtlich vermehrt, Universitäten neu errichtet (in Kasan und Charkiw) oder reorganisiert (in Dorpat und Vilnius). Zu Beginn des 15. [10] Wald und Sümpfe behinderten den Verkehr, der deshalb in der Regel über die Flüsse ging. Dafür konnte ein Bündnis mit Persien gegen das Osmanische Reich abgeschlossen und Handelsvorteile erzielt werden. Den russischen Teilfürstentümern wurde von den Moskauer Großfürsten ihre völkerrechtliche Handlungsfähigkeit entzogen. Die Justizreform von 1864 führte dieselben Rechtsnormen ein, die auch im Westen herrschten: Rechtsgleichheit, Trennung von Justiz und Verwaltung, Unabhängigkeit der Richter. So wurde Kiew 1169 durch Fürst Andrei Bogoljubski von Wladimir-Susdal erobert. Nach seinem Tod wurde der Hof erneut nach St. Petersburg verlegt. gab nun Preußen alle eroberten Gebiete zurück. Im Sommer 1812 überschritt Napoleon mit der Großen Armee von 477.000 Mann die russische Grenze. Zudem gelang dem Kaiser die vollständige Säkularisation der Kirchengüter, so dass die 800.000 Kirchenbauern zu Staatsbauern wurden. 1484 erhielt Iwan III. Russland suchte einen nationalen, orthodoxen Zaren. Aufgrund des kühlen Kontinentalklimas und den wenigen ertragreichen Böden (die fruchtbare Schwarzerdregion lag im südlicheren Steppengebiet), damit einhergehenden periodischen Missernten und Hungersnöten, wurde der traditionelle Lebensraum der Russen der Wald. Die Poljanen am Dnepr um Kiew sowie die Drewljanen hatten sich zu festeren Verbänden unter Fürsten zusammengeschlossen. stießen die Griechen im Zuge ihrer Kolonisationsbewegung auch in das Schwarze Meer vor und gründeten an der Südküste der Krim und am Bug und Dnepr Städte. Dadurch gewann Moskau Freiraum für den Kampf im Innern der Rus, um die Kleinstaaterei zu beenden. Die Leibeigenschaft hob er in den baltischen Provinzen auf und milderte sie in Russland selbst. Im erbitterten Kampf mussten die noch verbliebenen russischen Fürstentümer unter der Führung Moskaus vereinigt werden. Als Folge dieser Politik waren die Fürsten von Kiew im 11. Dänemark | Außenpolitisch wendete sich Russland nach einigen Jahren der Annäherung mehr und mehr vom Westen ab. Oman | Im Süden und Südwesten begrenzen Gebirge (Kaukasus und Karpaten) das osteuropäische Tafelland. Iwan III. (1019–1054), dessen 40-jährige Regierungszeit ein friedliches Diplomatiesystem auf Grundlage weitverzweigter Eheverbindungen mit dem Herrscherhaus hervorbrachte. 1147 hatte sich Moskau gegen Tschernigow, 1127 Twer gegen Nowgorod gegründet. April 2009 wurde auf Anweisung des russischen Präsidenten Medwedew Tschetscheniens Status einer „Zone der Ausführung antiterroristischer Operationen“ aufgehoben. Zunächst legte er die vertragliche allgemeine Anerkennung des Thronfolgeanspruchs der Söhne durch andere russische Fürsten fest, darauf folgte die Anerkennung des Anspruchs eines bestimmten Sohnes und. Es umfasste das engere Territorium der Residenzstadt Moskau, dazu die jüngsten Erwerbungen Kolomna, Serpuchow und Gebiete auf dem linken Oka-Ufer sowie das ererbte Pereslawl-Salesski. Weiter kam es zu Plünderungen russischer Städte.[12]. Die Mehrheit der Russen arbeitete in der Landwirtschaft und lebte als Bauer in Leibeigenschaft vom adeligen Grundbesitzer. Der Bürgerkrieg hatte enorme Verluste unter der Zivilbevölkerung zur Folge. Juli den Großfürstenjarlyk überbracht bekommen. Die revolutionäre Bewegung wurde dadurch geschwächt. war sowohl religiös wie auch dem Westen sehr zugeneigt. 200 Jahre ihr Reich an der Wolga errichteten. Kommunistischen Partei am 8. Allerdings stand eine ausländische Thronfolge nicht mehr zur Debatte. Namentlich der Adel fühlte sich durch die Politik Pauls zurückgesetzt, da er die Leibeigenschaft etwas einschränkte und versuchte, den Adel mit Steuern zu belegen. Da die deutsche Regierung Russland destabilisieren und aus dem Bündnis mit England und Frankreich herausbrechen wollte, ließ sie den im Schweizer Exil lebenden Berufsrevolutionär Lenin nach Petrograd schleusen. Ungarn | San Marino | Es blieb nicht bei einer begrenzten Übernahme von Elementen der europäischen Kultur, sondern es setzte eine Radikalisierung der Opposition ein. Den Sieg um die Auseinandersetzungen um den Thron errang schließlich die Partei Peters I., die Sofia ins Nowodewitschi-Kloster bei Moskau verbannte. Dieser hatte von Abgesandten Mamais am 14. Mit dem 1492 ausgebrochenen Moskauisch-Litauischen Krieg begann eine längere Folge militärischer Konflikte zwischen dem Moskauer Staat und seinem westlichen Nachbarn Polen-Litauen. Twer erhielt 1324 erneut die Großfürstenwürde, doch nach einem Aufstand in Twer verheerte eine großangelegte Strafaktion der Mongolen das Fürstentum Twer. Brunei | Zum Feldherren wurde ein Enkel Dschingis Khans, Bātŭ, bestimmt. Although Ferdinand Porsche never officially completed his engineers degree, his reputation as one of the pioneers of motortechnology is nevertheless valid. Die Niederlage Russlands im Russisch-Japanischen Krieg verstärkte die Unzufriedenheit nur noch und es kam zu großen Demonstrationen. [122][123], Seit April 2014 führt Russland einen verdeckten Krieg in der Ukraine. Diese Orte bildeten Kiew am Dnepr, Weliki Nowgorod an der Einmündung des Wolchow aus dem Ilmensee und Alt-Ladoga an der Einmündung des Volchow in den Ladogasee. Während seiner Herrschaft kehrten etwas ruhigere Verhältnisse im Innern und ein wirtschaftlicher Aufschwung ein. Historische Farbfotos aus dem Russischen Reich (englisch/russisch), 100(0) Schlüsseldokumente zur russischen und sowjetischen Geschichte, Раннеплейстоценовая стоянка Кермек в Западном Предкавказье (предварительные результаты комплексных исследований), Об охоте на крупных млекопитающих и использовании водных пищевых ресурсов в раннем палеолите (по материалам раннеашельских стоянок Южного Приазовья), Th. Umstrittene Gebiete: Bereits seine Großmutter, Fürstin Olga (893–924) hatte sich als erste Herrscherin aus der rurikidischen Dynastie taufen lassen, konnte den christlichen Glauben im Reich aber noch nicht durchsetzten. Es waren nur vier Staatengebilde übrig geblieben: Moskau, Nowgorod, Twer und Rjasan. (1389–1425), der ein gesichertes Erbe antrat. [11], Der älteste ostslawische Staat in der Geschichte war die Kiewer Rus. Nordmazedonien | Da die Litauer als Fremde angesehen wurden, konnte sich Moskau in den Kriegen aufgrund einer stärkeren inneren Kohäsion der Gebiete durchsetzen und Litauen stetig nach Westen drängen. Bereits aus dieser kurzen Aufzählung wird deutlich: Die Geschichte der Russlanddeutschen ist nicht nur eine, sondern es sind viele, durchaus unterschiedliche Geschichte, die die Menschen prägten. das Fürstentum Galizien-Wolhynien in die Zange und konnte aus den langen Kämpfen mit Polen um die Beute Wolhynien und Ostpodolien einbringen. Die Landbevölkerung litt schwer unter den Einfällen, eine Eroberung Moskaus wie noch 1382 gelang aber nicht mehr. Unter Jaroslaw dem Weisen erreichte die Kiewer Rus eine Blütezeit und den Höhepunkt ihrer Macht. Jahrhunderts Vytenis die ganze litauische Macht wieder vereinigen konnte, begann die entscheidende Phase der Expansion. Jahrhunderts nach einer Zeit des Niedergangs wieder attraktiver zu werden, weil der Khan mit diesem Titel Recht und Verpflichtung zur Sammlung der zu zahlenden Tribute für das gesamte russische Gebiet übertrug. Jahrhundert v. Chr. Die Autonomie geriet nach seinem Tod wieder in Gefahr, da seine Nachfolger die starke Stellung Newskis nicht halten konnten und ein Machtvakuum schufen. Ende 1655 schloss Russland mit Polen einen Waffenstillstand und wandte sich gegen Schweden (→ Russisch-Schwedischer Krieg 1656–1658). Auch ein Neubeginn einer eigenen Münzprägung fällt in diese Zeit. Türkei | Der neue Zar begründete die Dynastie der Romanows, die bis zur Oktoberrevolution in Russland herrschte. Letztlich blieb die Revolution erfolglos, aber sie führte der zaristischen Regierung das revolutionäre Potenzial im Land und die Notwendigkeit von Reformen vor Augen. Die Großfürsten von Kiew standen mindestens bis zur Mitte des 11. Da die Kiewer Handelsrouten immer gefährlicher wurden, übernahmen die kriegerischen Kaufleute der Waräger diesen Platz. Vatikanstadt. Der Adel verspielte dabei seine Chance, ein Herrschaftssystem aufzubauen, das ihm die Beteiligung an der Macht gesichert hätte.[56]. Dieser alte russische Staat bestand über drei Jahrhunderte. Schweden | Doch nach zwei Jahren stand Russland vor dem wirtschaftlichen und militärischen Zusammenbruch. Von der Mitte des 11. Da das „Erste Rom“ aus orthodoxer Sicht vom rechten Glauben abgekommen und das „Zweite Rom“ – Byzanz – diese Funktion nicht mehr wahrnehmen konnte, erklärten orthodoxe Kirchenvertreter Moskau zum „. Maler und Dichter haben diese besonderen Nächte zahlreich verewigt und noch heute sind viele Petersburger die ganze Nacht wach, um diese besondere Stimmung zu erleben und zu feiern. Die Geschichte Russlands lässt sich auf das frühmittelalterliche Großreich „Kiewer Rus“ zurückführen. Die Chazaren, türkischer Herkunft, bildeten nur eine Minderheit, stellten aber die Herrschaftselite. ist ein russischer Politiker und seit Mai 2008 Ministerpräsident Russlands, ein Amt, das er bereits 1999 innehatte. Die schnelle räumliche Ausdehnung zu dieser Zeit ließ jedoch für die innere Entwicklung kaum staatliche Mittel übrig, da das reale Sozialprodukt bald stagnierte. Estland | Nachdem die Russische Ostseeflotte die halbe Welt umrundet hatte, kam es am 14.–15. Den Unsicherheitsfaktor, dass ein Großfürstenthron beim Thronwechsel zum Streitobjekt zweier oder mehrerer Rivalen wurde, wollten sie ausschalten. Österreich | Auch die Arbeiter behielten oft ihre bäuerliche Lebensweise bei und lebten in Arbeiterdörfern um die neu entstandenen Industrieansiedlungen herum. Juni Vilnius, am 28. Um die Grundlage für eine einheitliche Rechtsprechung zu schaffen, wurde das geltende Gewohnheitsrecht 1497 in einem Gesetzbuch, dem Sudebnik, kodifiziert. (10 Seiten) Gratis Newsletter ! Juli mit Napoleon den Frieden von Tilsit. Tadschikistan | Dass die drückende Steuerlast, die. Ozeanien | Die Herkunft des Namens ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Nach einigen Erfolgen vor allem in Galizien erlitt Russland mehrere schwere Niederlagen gegen die deutsche Armee; Polen und das Baltikum gingen verloren. Vom Kaspischen Meer bis zum Altaigebirge wurde deswegen eine lange Linie von Kosakensiedlungen errichtet, deren Basen Orenburg, Petropawlowsk, Omsk, Semipalatinsk und Ust-Kamenogorsk waren und die Kasachen an Einfällen in das Wolgagebiet und Westsibirien hindern sollten. Der Online-Nachrichtendienst für Delmenhorst Bahrain | Sehr früh, verstärkt seit dem 3. Von Napoleon provoziert, begann sie am 30. Bisher konnten die russischen Kaiser ihren Nachfolger frei bestimmen. Geschichte Referat II. Nach dem Fall Kiews entstanden in den bisherigen Randgebieten neue bedeutende Machtzentren, die sich unabhängig voneinander entwickelten und danach strebten, die benachbarten Kleinfürstentümer wirtschaftlich, politisch und kulturell an sich zu binden.