Derzeit werden in den USA im Schnitt pro Tag rund drei Millionen Impfungen verabreicht. Wie aus den von ntv.de ausgewerteten Angaben der Landesbehörden hervorgeht, kamen damit 20.879 neue Fälle hinzu. +++ 21:20 Fast 21.000 Neuinfektionen gemeldet +++Die Zahl der gemeldeten Coronavirus-Infektionen in Deutschland ist auf 2.862.743 gestiegen. Im März waren in Deutschland etwa 2,8 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Da nicht garantiert werden konnte, dass bei wenigen Personen pro Impfzentrum tatsächlich der gesamte Impfstoff aus einer Ampulle auch genutzt werden konnte, hat man diese Termine vorläufig abgesagt. +++ 12:15 Russland meldet mehr als 9000 Neuinfektionen +++In Russland sind binnen 24 Stunden 9021 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Zunächst hatte das Gesundheitsministerium beschlossen, Personen im Alter unter 60 Jahren nicht mehr mit dem Präparat von Astrazeneca zu impfen. Die Zahl sei an einem Tag um 145 auf 5254 gestiegen, wie die Regierung mitteilt. +++ 18:31 Mehr als 10.000 Teilnehmer bei "Querdenker"-Demo in Stuttgart - vermeintlicher Angriff auf Journalist wird geprüft +++Mehr als 10.000 Menschen haben nach Angaben der Polizei an der Kundgebung der "Querdenken"-Bewegung in Stuttgart gegen die Corona-Politik teilgenommen. +++ 07:18 Tourismusverbot: Mecklenburg-Vorpommern weist Dutzende Autofahrer aus +++Bei verstärkten Verkehrskontrollen über Ostern werden in Mecklenburg-Vorpommern die Insassen von 82 Fahrzeugen wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln des Landes verwiesen. Auslöser waren Fälle von schweren Nebenwirkungen bei Frauen.Nun entscheiden die Gesundheitsämter nach Beratung mit dem Ministerium, alle Astrazeneca-Impfungen auszusetzen, um Verschwendung vorzubeugen. Genaue Zahlen konnte die Stuttgarter Polizei allerdings nicht nennen. Auch auf Sylt blieb der große Touristenansturm aus. Insgesamt wurden bislang fast 158 Millionen Dosen verimpft. Aus Vorsicht vor Ansteckungen mit dem Coronavirus war nur eine begrenzte Zahl an Menschen zugelassen. Die erste Nacht sei relativ ruhig verlaufen, sagte Geisel. Eine Infektion trotz Impfung ist nicht ungewöhnlich. Das ist der höchste Wert seit dem Beginn der Pandemie nach dem bisherigen Rekord von 42.308 am Vortag. +++ 14:50 Bundesregierung erwägt bundesweit einheitliche Vorgaben +++Im Streit über das richtige Vorgehen in der Pandemie erwägt die Bundesregierung weiterhin, in Zukunft stärker einzugreifen. Sie haben aufgrund der aktuellen Situation noch weniger Kontakte…. Außenminister Heiko Maas kritisiert die Vorgänge bei der Querdenker-Demonstration in Stuttgart. +++ 19:36 Laschet über Corona-Politik: Das Management muss besser werden +++Der CDU-Chef und nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet hat in einer Osterbotschaft dazu aufgerufen, den Kampf gegen die Corona-Pandemie "in einem neuen Anlauf" über die Parteigrenzen hinweg und auf allen Ebenen zu verbessern. Sollte es gewünscht werden, könnte man auch Arbeitslose impfen. Daneben war ein Schwarz-Weiß-Foto der Impfung zu sehen. Die Polizei war in der Stadt schon seit dem Vormittag mit Hunderten Beamten an verschiedenen Orten aufgestellt, weil zehn teilweise unterschiedliche Kundgebungen angemeldet waren. Hintergrund sind Fälle von Blutgerinnseln (Thrombosen) in Hirnvenen. +++ 13:26 Iran plant Massenimpfungen erst ab September 2021 +++Der Iran plant Massenimpfungen gegen das Coronavirus ab September. n-tv informiert über das Geschehen in aller Welt. "Die Priorisierung war und ist eine gute Leitlinie für die Ärztinnen und Ärzte, solange der Impfstoff noch in geringen Mengen verfügbar ist", sagt Verbandschef Ulrich Weigeldt der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Das bedeutet, dass im Durchschnitt 100 Infizierte 94 weitere Menschen mit Sars-CoV-2 anstecken. Bleiben Sie informiert Aktuelles. Damals hatte sich Kohl über seine Firma Kohl Consult GmbH an einer Ausschreibung des Ministeriums zur Maskenlieferung beteiligt und den Auftrag erhalten, die Masken zum Stückpreis von 4,50 Euro zu liefern. Am Samstag vergangener Woche waren es 17.931, da folgte der Samstag jedoch auch nicht auf einen Feiertag. Hinzu kommen die vertraglich gebundenen Betriebsärzte. Die Zahl der Neuinfektionen bleibt zum Vortag faktisch gleich. Wie die Zeitung "Corriere della Sera" berichtete, gab es bei dem Angriff keine Verletzten, die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest. "Parallel dazu wird überlegt, ob und wie der Bund einheitliche Vorgaben machen soll, falls das Vorgehen der Länder nicht ausreicht, um die dritte Welle zu stoppen." Betroffen sind hauptsächlich Frauen. "Die Länder haben das ganze Instrumentarium zur Verfügung und wir beobachten, dass in vielen Ländern jetzt auch zusätzliche Maßnahmen umgesetzt werden", sagte ein Regierungssprecher der Nachrichtenagentur AFP. Aufgrund seiner Kopfschmerzen und erhöhten Temperatur von 37,3 Grad habe er sich zunächst einem Antigen-Test unterzogen und nach dem positiven Ergebnis in Quarantäne begeben. Zwar stehe das bei einem 44-jährigen Mann aufgetretene Blutgerinnsel "wahrscheinlich" im Zusammenhang mit dem Astrazeneca-Vakzin. +++ 10:57 Spahn: Zwölf Prozent der Deutschen mindestens einmal geimpft +++Nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sind mehr als zwölf Prozent der Deutschen mindestens einmal gegen das Corona-Virus geimpft worden. Jeder Mensch besitze die im Grundgesetz verbürgten Grundrechte. Wenn die Bundeskanzlerin hier tätig werden wolle, "dann würde ich mir wünschen, dass sie nicht nur bei 'Anne Will' auftritt, sondern konkrete, umsetzbare Vorschläge vorlegt", sagte Mützenich der "Passauer Neuen Presse". Aktuelles von der Polizei NRW: Informieren Sie sich hier über neue Regeln, Maßnahmen, Verordnungen und Tipps. +++ 22:14 Papst bei Ostermesse: Hoffnung in Corona-Zeiten nicht verlieren +++Papst Franziskus hat in der Osternacht am Karsamstag die Gläubigen aufgerufen, in der langwierigen Corona-Krise die Hoffnung nicht zu verlieren. Den Gottesdienst feierten etwa 200 Gläubige und Geistliche mit. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) liegt bei 131,4 - und damit etwas niedriger als am Vortag (134,0). Wenn die Impfstoffmenge ein bestimmtes Maß überschritten habe, müsse die Priorität sein: "Den zugelassenen Impfstoff schnellstmöglich allen, die können und wollen, zu impfen.". Geburtstag ereilt, schreibt der Staatschef auf Twitter. Im Jahr 2020 hat die Polizei Köln 120 Strafanzeigen zu Betrugsdelikten beim Autokauf aufgenommen. Informationen der Polizei Köln zu den Landeskampagnen der Polizei NRW. Für fast jeden Fünften (19 Prozent) ist der bisher entstandene wirtschaftliche Schaden sogar existenzbedrohend. Daten der Gesundheitsbehörde CDC zeigten, dass die Zahl der erstmals Geimpften auf 101,8 Millionen gestiegen ist. Sie gehen mit Einkaufsnetz zum Supermarkt? Bleiben Sie informiert Polizei Köln Aktuell. Als aktuell infiziert gelten rund 242.977 Personen. Der 7-Tage-R-Wert liegt aktuell bei 1,02 (Vortag: 1,03). Heute werden dort zehn neue Todesfälle verzeichnet, der niedrigste Wert seit Anfang September. Im April würden stetig Impfstoff-Lieferungen erwartet. Gut informiert durch die Krise: ... weil dieser die Freundin des Angeklagten als mutmaßliche Komplizin bei der Polizei geoutet hatte. "In diesen dunklen Monaten der Pandemie hören wir den auferstandenen Herren, der uns einlädt, neu anzufangen und niemals die Hoffnung zu verlieren", sagte das 84 Jahre alte Oberhaupt der katholischen Kirche im Petersdom. Die englische Polizei befürchtet einen wachsenden Rassismus nach der geplanten Zuschauer-Rückkehr in die Fußball-Stadien. In der Region Hannover ist das Verlassen von Wohnungen und Häusern derzeit zwischen 22.00 und 5.00 Uhr nur mit triftigem Grund erlaubt. Das Gesundheitsministerium erklärte der "Bild" zufolge, es wolle sich zu den "Details laufender Verfahren" nicht äußern. Das bedeutet, dass im Durchschnitt 100 Infizierte 101 weitere Menschen mit Sars-CoV-2 anstecken. "Das war größtenteils unaufrichtig und konfus.". Rund 58 Millionen Menschen sind bereits vollständig geimpft. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionsfälle steige damit auf über 4,57 Millionen, teilt die Corona-Arbeitsgruppe der Regierung mit. Wir informieren Sie auf dieser Seite zur polizeilichen Arbeit rund um das Thema "Sicherheit im Radverkehr" Kriminalität. 384 weitere Menschen seien infolge einer Ansteckung gestorben. "Wenn aber Entscheidungen bundesweiter Tragweite notwendig sein sollten, wird sich Schleswig-Holstein nicht verschließen können.". Das Klagevolumen belaufe sich auf 5,48 Millionen Euro, berichtete die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf eine Gerichtssprecherin. Wie abhängig sind wir von sozialen Medien? 4,3 Millionen haben auch die zweite Impfung erhalten. Wieler bedankte sich bei den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Berliner Impfhotline und des Impfzentrums. "Die Vorteile der Impfung übertreffen weiterhin die Risiken." Wir wollen Sie und Ihre Familie vor schweren Unfällen schützen! Eine dritte Welle vom Ausmaß wie in anderen großen europäischen Staaten ist in Großbritannien bislang ausgeblieben. Er ließ sich mit dem Vakzin des britisch-schwedischen Herstellers in Berlin impfen. «Die Menschen haben richtig reagiert, aufgelegt und die Polizei informiert.» Bei solchen falschen Gewinnversprechen geben sich Anrufer beispielsweise auch als Lotterievertreter oder Notar aus. +++ 04:12 Bundesagentur will bei Impfung von Arbeitslosen helfen +++Die Bundesagentur für Arbeit erklärt sich zur Mithilfe bei Corona-Impfungen von Arbeitslosen bereit. Die Ansteckungsrate (R-Wert) wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) mit 0,94 angegeben (Vortag: 0,83). Laut Gesundheitsministerium kommen in NRW potenziell rund 3,8 Millionen Menschen zwischen 60 und 79 Jahren infrage, die versuchen können, sich für diese Astrazeneca-Charge anzumelden. Die verstärkten Kontrollen finden über die Osterfeiertage statt. Premierminister Boris Johnson soll am Montag Einzelheiten zu geplanten weiteren Lockerungen bekanntgeben. Am häufigsten seien Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern auf Unterstützung angewiesen gewesen. ... Wohnungseinbruchradar für Köln und Leverkusen vom 22. bis 28. +++ 20:18 Gericht kippt Ausgangssperre in Hannover +++Das Verwaltungsgericht Hannover hat mehreren Eilanträgen gegen Corona-Ausgangsbeschränkungen in der Region der niedersächsischen Landeshauptstadt stattgegeben. +++ 10:29 Britische Behörde meldet sieben Tote nach Blutgerinnseln +++ Nach mehr als 18 Millionen Impfungen mit Astrazeneca hat es in Großbritannien nach Angaben der Arzneimittelbehörde sieben Todesfälle wegen seltener Blutgerinnsel gegeben. Der ADAC Nordrhein und die Polizei Köln warnen vor zunehmenden Betrügereien beim Gebrauchtwagen-Handel im Internet. Einige Tausend demonstrierten aber noch vor Ort. Die vorangegangenen Entwicklungen lesen Sie hier. In der letzten Aprilwoche solle es so weit sein, sagt der außerordentliche Kommissar für den Corona-Notfall, Francesco Figliuolo, im Interview der Zeitung "Corriere della Sera". Die Verordnung gilt zunächst bis zum 18.