Breast Cancer Res Treat 154(2):213–224, PubMed  Tag für Tag jünger: Alles über die erstaunlichen Fähigkeiten unserer Zellen, den Alterungsprozess rückgängig zu machen (German Edition) - Kindle edition by Kiechle, Marion, Gorkow, Julie. JAMA 295(6):629–642, Ligibel JA (2019) Is it time to give breast cancer patients a prescription for a low-fat diet? Crit Rev Oncol Hematol 28(2):115–119, Siegmund-Schultze N Weniger Fett im Essen und die Brustkrebs-Inzidenz sinkt. Zusammenfassung. https://doi.org/10.1007/s00129-020-04689-x, DOI: https://doi.org/10.1007/s00129-020-04689-x, Over 10 million scientific documents at your fingertips. Breast J 17(5):477–484, Moorman PG et al (2010) Evaluation of established breast cancer risk factors as modifiers of BRCA1 or BRCA2: a multi-center case-only analysis. Prof. Dr. Marion Kiechle. PubMed  Metrics details. Denn nicht jeder, der sich gesund ernährt, ist automatisch schlank. Sie war deutschlandweit die erste Frau, die einen Gynäkologie-Lehrstuhl innehatte. A second look. Google Scholar, Friedenreich CM (2011) Recent Results Cancer Res 188:125, CAS  Gesundheit und Gewicht spielen dabei eine große Rolle. Die Frauenärztin Dr. Marion Kiechle kennt den weiblichen Körper in allen Lebensphasen aus der täglichen Praxis sowie aus ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit genau. Kiechle, Marion Prof. Dr. Marion Kiechle gilt als absolute Koriphäe auf dem Gebiet der Frauenheilkunde. https://doi.org/10.3238/arztebl.2018.0569, Article  Google Scholar, Kiechle M et al (2017) Feasibility of structured endurance training and Mediterranean diet in BRCA1 and BRCA2 mutation carriers—an interventional randomized controlled multicenter trial (LIBRE-1). This is a preview of subscription content, access via your institution. Gemeinsam mit der holistischen Ernährungsberaterin, Autorin und Health & Life Coach Adaeze Wolf von naturallygood.de findet am 30. Siebenunddreißig Prozent aller Krebserkrankungen in Deutschland sind auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen und wären somit vermeidbar. Learn more about Institutional subscriptions, Brenner H, Mons U (2019) Große Potenziale der Prävention. Aber das … Google Scholar, Hederich P, Bronger H, Kiechle M (2019) Sarkopenie und Kachexie: Bedeutung für Prognose und Therapie. Breast Cancer Res Treat 120(1):235–244, Article  Tax calculation will be finalised during checkout. Entweder am Kiosk oder bei euch im Briefkasten. PubMed Central  Gezielte Prävention und die Erweiterung der Therapiemöglichkeiten für das hereditäre und das sporadische Mammakarzinom sind dahingehend die Fernziele dieser Arbeit. Die Frauenärztin Dr. Marion Kiechle kennt den weiblichen Körper in allen Lebensphasen aus der täglichen Praxis sowie aus ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit genau. Prospektive Studien zeigen zudem, dass sich das Gesamtüberleben bei Brustkrebspatientinnen um 30–50 % verbessert, wenn die Patientinnen nach der Diagnose ausreichend körperlich aktiv sind und auf eine gesunde Ernährung und Fettrestriktion achten. JAMA 278(17):1407–1411, Harris RE, Chlebowski RT, Jackson RD, Frid DJ, Ascenseo JL, Anderson G, Loar A, Rodabough RJ, White E, McTiernan A (2003) Women’s health initiative. Katalinic A (2018) The burden of cancer in Germany. 00 € 19. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/110797/Deutschland-bei-HPV-Impfquoten-weit-zurueckgefallen, Kuchenbaecker KB et al (2017) Risks of breast, ovarian, and contralateral breast cancer for BRCA1 and BRCA2 mutation carriers. Julie Gorkow, Prof. Dr. med. Die Frauenärztin Dr. … PubMed  Die … In Germany, 37% of all cancer cases are attributed to an unhealthy lifestyle and thus could be avoided. Breast Cancer Res Treat 151(2):435–441, Macacu A et al (2015) Active and passive smoking and risk of breast cancer: a meta-analysis. 2016 Jul … Die … Die Frauenärztin Dr. Marion Kiechle kennt den weiblichen Körper in allen Lebensphasen aus der täglichen Praxis sowie aus ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit genau. Ärzte Zeitung online. Marion Kiechle 1, Klaus Friese 2 & Ricardo Felberbaum 3 Der Gynäkologe volume 52, pages 480 – 481 (2019)Cite this article. Die nationale LIBRE-Studie überprüft als weltweit erste und einzige prospektive Studie, welchen Einfluss ein gesunder Lebensstil auf die Krebsinzidenz und den Krankheitsverlauf bei BRCA-Keimbahnmutationsträgerinnen hat. Moreover, evidence suggests that a healthy lifestyle is also important even in women with an inherited predisposition to breast cancer as the result of a germline mutation in one of the BRCA genes. Die FOODFORUM Akademie dient der berufliche Fort- und Weiterbildung von Ernährungsberatern, Experten, Hebammen und Endverbrauchern.Die Veranstaltung fand am 15. BMC Public Health 20(1206):CD11923, Holmes MD, Chen WY, Feskanich D, Kroenke CH, Colditz GA (2005) Physical activity and survival after breast cancer diagnosis. Lifestyle, nutrition, sport, and their importance in prevention of hereditary cancer in women, Der Gynäkologe BMC Cancer 17(1):752, Kiechle M et al (2016) Effects of lifestyle intervention in BRCA1/2 mutation carriers on nutrition, BMI, and physical fitness (LIBRE study): study protocol for a randomized controlled trial. Dtsch Arztebl Int 115:569–570. Viele Erkrankungen, aber vor allem auch Krebs, werden durch Übergewicht … Google Scholar, Cybulski C et al (2015) Prospective evaluation of alcohol consumption and the risk of breast cancer in BRCA1 and BRCA2 mutation carriers. Ernährung und körperliche Aktivität – Bedeutung für Prävention, Prognose und Therapie gynäkologischer Tumorerkrankungen. Dazu kommen im Laufe des Lebens stoffwechsel-induzierte Erkrankungen, die mit der richtigen Ernährung ebenfalls behandelt werden können. Marion Kiechle 1 & Sabine Grill 1 Der Gynäkologe (2020)Cite this article. Download it once and read it on your Kindle device, PC, phones or tablets. Trials 17:368, Friedenreich CM, Neilson HK, Lynch BM (2010) State of the epidemiological evidence on physical activity and cancer prevention. Daten aus der WHI Studie. Trials 17:368, Klinikum rechts der Isar, Frauenklinik und Poliklinik der Technischen Universität München, Ismaninger Str. Das Buch besteht aus zwei Teilen. Genetische Prädisposition für Erkrankungen, https://doi.org/10.3238/arztebl.2018.0569, https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/mamma-karzinom/article/988218/whi-studie-brustkrebs-schutz-durch-weniger-fette-ernaehrung.html?sh=1&h=-1331612744, https://doi.org/10.1038/s41467-020-16138-3, https://doi.org/10.1007/s00129-019-4458-y, https://doi.org/10.1093/toxsci/52.suppl_1.127, https://doi.org/10.1007/s00129-020-04689-x. volume 53, pages756–760(2020)Cite this article. Die aktuelle Datenlage gibt Hinweise darauf, dass sogar Frauen mit einer BRCA1/2-Mutation ihr Erkrankungsrisiko durch körperliche Bewegung und normales Körpergewicht positiv beeinflussen können. Entweder am Kiosk oder bei euch im Briefkasten. Kaum jemand kennt sich daher besser aus auf dem Gebiet von Stoffwechsel-Erkrankungen von Frauen sowie deren Behandlung durch entsprechende Ernährung. Breast Cancer Res Treat 126(1):193–202, King MC, Marks JH, Mandell JB (2003) Breast and ovarian cancer risks due to inherited mutations in BRCA1 and BRCA2. Die Frauenärztin Dr. … Pilot Feasibility Stud 2:74, Kiechle M et al (2017) Feasibility of structured endurance training and Mediterranean diet in BRCA1 and BRCA2 mutation carriers—an interventional randomized controlled multicenter trial (LIBRE-1). Breast Cancer Res Treat 98(3):285–294, McGuire V et al (2006) No increased risk of breast cancer associated with alcohol consumption among carriers of BRCA1 and BRCA2 mutations ages 〈50 years. https://doi.org/10.1093/toxsci/52.suppl_1.127, CAS  In Germany 37% of all cancer cases are attributed to an unhealthy lifestyle and thus could be avoided. Breast Cancer Res Treat 151(3):569–576, López-Valenciano A, Mayo X, Liguori G et al (2020) Changes in sedentary behaviour in European Union adults between 2002 and 2017. Sie ist mit dem Schweizer Fernsehjournalisten Marcel Reif verheiratet und lebt in München. M. Kiechle gibt an, dass bei der Erstellung des Beitrags keine Interessenkonflikte bestanden. Zusammen mit Alkoholkonsum … Ein Einfluss dieser Faktoren lässt sich selbst auf genetisch prädisponierte Frauen mit einer Keimbahnmutation in den Genen BRCA1 und BRCA2 übertragen. Der westliche Lebensstil ist gekennzeichnet durch zunehmende Raten an Adipositas, Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung. PubMed  PubMed Central  Dabei geht es um viel mehr als nur eine erfreuliche Anzeige auf der Wage: Wer lernt, … This unhealthy lifestyle is characterized by increasing rates of obesity, lack of physical activity, and unhealthy nutritional behavior. zzgl. Google Scholar, Grill S et al (2017) Smoking and physical inactivity increase cancer prevalence in BRCA‑1 and BRCA‑2 mutation carriers: results from a retrospective observational analysis. Die Professorin für Frauenheilkunde Dr. med. Im ersten Teil erfährt der Leser viel rund ums Thema Ernährung und Stoffwechsel. Article  Ernährung und körperliche Aktivität – Bedeutung für Prävention, Prognose und Therapie gynäkologischer Tumorerkrankungen Authors. - 45.79.208.20. So fanden Mediziner aus Wien heraus, dass das Krebsrisiko umso geringer ist, je häufiger Mittelmeerkost auf den Tisch kommt. JAMA 293(20):2479–2486, Galvao AD, Newton RU (2005) Review of exercise intervention studies in cancer patients. https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/mamma-karzinom/article/988218/whi-studie-brustkrebs-schutz-durch-weniger-fette-ernaehrung.html?sh=1&h=-1331612744 (Erstellt: 17. Sie war deutschlandweit die erste Frau, die einen Gynäkologie-Lehrstuhl innehatte. Breast cancer and nonsteroidal anti-inflammatory drugs: prospective results from the women’s health initiative. Article  Breast Cancer Res Treat 169(3):561–571, Kiechle M et al (2016) Lifestyle intervention in BRCA1/2 mutation carriers: study protocol for a prospective, randomized, controlled clinical feasibility trial (LIBRE‑1 study). Zusammen mit Alkoholkonsum und Nikotinabusus gelten diese Faktoren als wesentliche Einflussfaktoren für die Entwicklung einer Vielzahl an Krebserkrankungen insbesondere Brustkrebs. Prof. Dr. Marion Kiechle, Ärztin für Frauenheilkunde, und die Journalistin Julie Gorkow rücken dem Problem sprichwörtlich zu Leibe: In „Tag für Tag leichter“ erklären sie auf der Basis brandaktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse, warum überflüssige Pfunde mit den richtigen Ernährungs-Hacks keine Chance haben. PubMed Central  © 2021 Springer Nature Switzerland AG. Kiechle M, Engel C, Berling A, Hebestreit K, Bischoff SC, Dukatz R, Siniatchkin M, Pfeifer K, Grill S, Yahiaoui-Doktor M, Kirsch E, Niederberger U, Enders U, Löffler M, Meindl A, Rhiem K, Schmutzler R, Erickson N, Halle M. Effects of lifestyle intervention in BRCA1/2 mutation carriers on nutrition, BMI, and physical fitness (LIBRE study): study protocol for a randomized controlled trial. The national LIBRE study is worldwide the first and only prospective randomized lifestyle intervention study of carriers of a pathogenic BRCA germline mutation, aiming to investigate the impact of a healthy lifestyle on breast cancer incidence, prognosis and mortality. PubMed Central  N Engl J Med 336(18):1269–1275, Kuchenbaecker KB et al (2017) Risks of breast, ovarian, and contralateral breast cancer for BRCA1 and BRCA2 mutation carriers. 24,99 € inkl. Nutrition and physical activity—Importance for prevention, prognosis and treatment of gynecological tumors, Der Gynäkologe 21. 944 Accesses. Nach Stationen bei Bunte, Freundin, Myself und GQ ist sie seit 2014 Leiterin des … Breast Cancer Res Treat 115(1):213–220, CAS  Science 302(5645):643–646, Pijpe A et al (2010) Physical activity and the risk of breast cancer in BRCA1/2 mutation carriers. Breast Cancer Res Treat 130(3):927–938, Nkondjock A et al (2006) Diet, lifestyle and BRCA-related breast cancer risk among French-Canadians. Google Scholar, Metcalfe K et al (2011) Predictors of contralateral breast cancer in BRCA1 and BRCA2 mutation carriers. Part of Springer Nature. Kiechle, M. Ernährung und körperliche Aktivität – Bedeutung für Prävention, Prognose und Therapie gynäkologischer Tumorerkrankungen. Article  Ein ungesunder Lebensstil mit fatalen Auswirkungen auf die Gesundheit ist eine der größten medizinischen Herausforderungen, der wir uns als Ärzte stellen müssen. Gynäkologe 54, 14–18 (2021). JAMA 306(17):1884–1890, Bagnardi V et al (2015) Alcohol consumption and site-specific cancer risk: a comprehensive dose-response meta-analysis. Google Scholar, Kotsopoulos J et al (2005) Changes in body weight and the risk of breast cancer in BRCA1 and BRCA2 mutation carriers.