In den Bussen und Bahnen in Berlin wird bei einem Verstoß gegen die Maskenpflicht ein Bußgeld von 50 Euro bis zu 500 Euro erhoben. Seit 17. Ordner müssen dafür sorgen, dass die Abstände eingehalten werden. In Reisebussen gilt sie seit 18. Letzterer ist nun stark eingeschränkt worden. in religiösen Einrichtungen (nur noch medizinische Masken seit 24. Anwälte in Ihrer Nähe finden Sie einfach oben auf dieser Seite. Oktober gilt ab einem Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen wie folgt eine Maskenpflicht: Seit 28. Es gilt das Abstandsgebot. Der Veranstalter muss die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsgebote gewährleisten. Januar 2021 mindestens zwei Tests pro Woche vorgeschrieben. Outlet-Center dürfen seit 4. Klasse. Nur aus gesundheitlichen Gründen und mit einem ärztlichen Attest sind Ausnahmen möglich. Sportvereine dürfen seit 4. Im gesamten Stadtgebiet sind öffentliche Vergnügungen, Feste, Feiern und musikalische Darbietungen verboten. An Gottesdiensten und sonstigen religiösen Zusammenkünften können seit 27. Friseure dürfen mit Terminvergabe und strengerer Maskenpflicht wieder bestimmte Leistungen erbringen. Januar 2021 nur noch mit einem negativen Testergebnis betreten werden ab einem Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen im örtlichen Zuständigkeitsbereich eines Landkreises bzw. Das landesweite Verbot seit Dezember 2020, Alkohol in der Öffentlichkeit zu konsumieren, ist durch das Oberverwaltungsgericht Greifswald am 24. Seit 16. Geschäfte müssen ab 10. Außer Vollzug setzte er zudem das landesweite Grillverbot (Az. Bei mehrfachem Verstoß kann es bis zu 100 Euro betragen. Seit 4. Die Gottesdienste müssen jedoch Abstands- und Hygieneregeln einhalten. Gruppen von bis zu zehn Personen dürfen sich treffen. Juni galt ein Beherbungsverbot für Risikogebieten mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen, wenn kein negatives, maximal 48 Stunden altes, Covid-19-Testergebnis vorliegt. Juli sind das Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von bis zu 30 Personen wieder zulässig. Juli wieder Tanzveranstaltungen durchführen. Seit 15. In Frankfurt und Offenbach gilt seit 9. Ab einer lokalen Sieben-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfektionen sind private Feiern nur mit maximal zehn Teilnehmern erlaubt. Mai wieder für touristische Zwecke einreisen. Das allgemeine Betriebsverbot für Prostitutionsstätten ist seit 12. Januar 2021 gelten die von Bund und Ländern vereinbarten Beschränkungen mit den folgenden Abweichungen: In der Stadt Jena und im Landkreis Nordhausen gelten bereits Maskenpflichten seit 6. Juni sind öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 150 Personen in geschlossenen Räumen und mit bis zu 350 Personen im Freien erlaubt. Feiern in den eigenen vier Wänden sollen in Niedersachsen zum Schutz vor dem Coronavirus auf … Von Mitte Dezember 2020 bis 20. August 2020 beträgt das Bußgeld 150 Euro bei Nichttragen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Nahverkehr. Individueller Freizeitsport bleibt erlaubt. September mit dem Hygiene- und Schutzkonzept auch eine pandemiegemäße An- und Abreise sicherstellen. Seit 13. Mund und Nase waren zuvor nur mit einem Schutz zu bedecken. Dabei ist ein Kunde pro angefangene 40 Quadratmeter Verkaufsfläche erlaubt. Oktober mit 250 Euro Bußgeld bedroht. Es dürfen bis zu 50 Gäste bedient werden. Mai wieder erlaubt. Januar 2021), Friseurbetrieben und in Dienstleistungsbetrieben im Bereich der Körperpflege. In Duisburg dürfen sich seit 16. Juli sind im Freien bis zu 500 Personen zulässig, wenn Teilnehmer sitzen, andernfalls nur maximal 150 Personen. In Passau gilt seit 28. Bayern hat den Bußgeldrahmen für Verstöße gegen Hygienekonzepte für Betriebe am 28. Die seit 26. Private Feiern waren seit 24. Großveranstaltungen bleiben bis Ende 2020 generell verboten. Newsletter jederzeit wieder abbestellbar. Die Kontaktdaten von Gästen sind zu erfassen, um Infektionsketten nachverfolgen zu können. Schüler und Lehrer müssen im Unterricht keine Masken tragen. Oktober gilt es von 23 Uhr bis 10 Uhr. Seit 22. Wer sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten hat, muss seine Einreise auf www.einreiseanmeldung.de anmelden. Mai dürfen wieder Gottesdienste mit bis zu 50 Teilnehmern stattfinden. Mai dürfen Sporthallen, Freibäder und Fitnessstudios unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln wieder öffnen. Konkret gelten soll danach: Zum Bundesland gelangen Sie schnell über die Links im Inhaltsverzeichnis auf der rechten Seite beziehungsweise auf Smartphone oder Tablet am Seitenanfang durch Klick auf den blauen Balken. Juni bis zu 250 Besucher verfolgen, wenn Abstands- und Hygieneregeln beachtet werden. November infolge des bundesweiten Lockdowns untersagt war, dürfen Amateur- und Freizeitsportler seit 6. Mai dürfen sich Personen mit Personen aus höchstens einem anderen Haushalt treffen. Geschäfte bleiben geöffnet, dürfen aber nur eine Person je zehn Quadratmeter Verkaufsfläche einlassen. Mai wieder selbst genutzt werden, auch auf den ostfriesischen Inseln. Infolge einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Düsseldorf (Az. Juni wieder erlaubt, wenn Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. September beträgt das Bußgeld 50 Euro. Mai. Seit 16. Versammlungen sind grundsätzlich unter Einhaltung von Infektionsschutzmaßnahmen und insbesondere unter Einhaltung eines Abstands von 1,5 Metern ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl erlaubt. Zusammenkünfte von bis zu 50 Personen sind im privaten Raum zulässig. Dasselbe gilt für Geschwister und Verwandte in gerader Linie wie z. Juni gelten individuelle und passgenaue Schutz- und Hygienekonzepte der Einrichtungen. Geschäfte des Einzelhandels sowie Wochenmärkte dürfen nur noch von einer Person pro Haushalt betreten werden. Ausnahmsweise können in Räumen auch bis zu 400 und im Freien bis zu 1.000 Menschen zugelassen werden. Neben Friseuren dürfen seit 1. in der Straße Große Freiheit im räumlichen Bereich von der Hausnummer 1 bis zur Hausnummer 47, freitags, sonnabends sowie an Feiertagen und tags zuvor, jeweils von 18 Uhr bis 4 Uhr am Folgetag. November aus bayerischen Beherbergungsbetrieben abreisen. an von der betroffenen Stadt oder Gemeinde festgelegten Orten, an denen Menschen regelmäßig dichter und länger zusammenkommen. Auch ab dem 2. Seit 9. B. Großeltern und Enkelkinder. Die infolge der bundesweit vereinbarten Beschränkungen seit 2. November, sofern sie bereits vor dem 29. Sollte das Infektionsgeschehen insgesamt stark steigen, müsse für das gesamte Land entschieden werden. Oktober hat das OVG Magdeburg das Beherbergungsverbot vorläufig außer Vollzug gesetzt (Az. Trainings im organisierten Sportbetrieb und an Spezialgymnasien für Sport in Trägerschaft des Landes sind für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ebenfalls wieder erlaubt. Seit 1. 200 Personen. Private Feiern im Landkreis sind mit maximal 25 Teilnehmern erlaubt. Diese finden sich bei den Informationen zum jeweiligen Bundesland, das sie über das Inhaltsverzeichnis direkt aufrufen können. Januar 2021 verboten. Oktober nur noch maximal fünf Personen oder darüber hinaus nur Angehörige des eigenen Hausstands, Partner, Verwandte in gerader Linie, Geschwister sowie Angehörige eines weiteren Hausstands. Musikschulen und Jugendkunstschulen dürfen für den Einzelunterricht und Unterricht in Kleinstgruppen seit 4. Schüler müssen außerhalb des Klassenzimmers eine sogenannte Alltagsmaske tragen. Ab einem Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen gilt seit 17. Oktober mit dem Ende der Herbstferien ab der fünften Schulklasse auch im Unterricht wieder eine Maskenpflicht. Juni dürfen auch Bars unter Auflagen wieder öffnen. September waren maximal zehn Prozent erlaubt. Das gilt nicht für Privatfeiern wie Hochzeiten, Trauerfeiern und Geburtstage. Mai wieder erlaubt. Gottesdienste sind seit 4. Gastronomiebetriebe, Hotels, Ferienwohnung-, Ferienhaus- und Campingplatzbesitzer dürfen seit 15. Seit 27. Juni Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen im Freien und bis zu 100 Personen in Räumen zulässig. Veranstaltungen unter freiem Himmel sind mit bis zu 900 Menschen zugelassen, in geschlossenen Räumen mit bis zu 450. Buchläden dürfen öffnen. Seit 23. Alt-Sachsenhausen mit der Großen Rittergasse, Kleinen Rittergasse, Frankensteinerstraße, Paradiesgasse mit Paradieshof, Klappergasse, Neuer Wall, Affentorplatz. Auf Wunsch der Eltern kann sich eine Klasse aber freiwillig darauf verständigen, dass der Mund-Nasen-Schutz auch im Unterricht getragen wird. Ausgangssperren, harter Lockdown, immer mehr Verschärfungen – empfindliche Bußgelder drohen! Juni ist kontaktfreier Sport generell erlaubt. Seit 17. September abgeschafft. Mai dürfen wieder Museumsführungen erfolgen, sofern das Abstandsgebot von 1,5 Metern zwischen den Personen in allen Räumen eingehalten wird. 8. Einheimische dürfen seit 15. August 2020 gilt auch an Schulen eine Maskenpflicht außerhalb des Unterrichts. Dazu gehört insbesondere eine Maskenpflicht während der Vorstellung. Gilt die Corona-Warn-App auch in Niedersachsen? Profisport- und Kulturveranstaltungen könnten nach besonderer Genehmigung durch Gesundheitsamt und Gesundheitsministerium mit deutlich mehr Teilnehmern möglich sein. Seit 9. Oktober gilt ab einem Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen zusätzlich eine Maskenpflicht. Seit 6. Für die einzelnen Märkte müssen Schutzkonzepte erarbeitet werden. Mindestabstand zwischen 1,5 Metern zwischen Personen verschiedener Haushalte. Weihnachtsmärkte sind erlaubt, wenn sie etwa umzäunt sind, so dass man die Besucherströme lenken und begrenzen kann. In Niedersachsen dürfen private Feiern und Treffen in Innenräumen nur noch mit höchstens 25 Personen stattfinden. August gilt die Maskenpflicht in Schulen außerhalb des Präsenzunterrichts. Für Eltern und Erzieher gelten besondere Hygienemaßnahmen. Die Teilnehmer sind zu erfassen, um Infektionsketten nachvollziehen zu können. Seit 23. In Hamm gilt seit 23. Nachdem Amateursport seit 2. Der Ausschank und die Abgabe von Alkohol in der Öffentlichkeit bleibt weiterhin verboten. Bei Geburten darf eine von der Frau bestimmte Person teilnehmen. Oktober gilt wieder eine strenge Besuchsbeschränkung in Krankenhäusern. Mai von 7 bis 20 Uhr geöffnet werden. Versammlungen sind mit entsprechender Ausnahmegenehmigung erlaubt. Seit 14. Für Fahrrad-, Buch- und Kfz-Handel gilt diese Einschränkung nicht. Seit 1. Nächtliche Ausgangsbeschränkung von 21 bis 5 Uhr, wonach Häuser und Wohnungen nur aus folgenden Gründen verlassen werden dürfen: Handlungen, die zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum erforderlich sind. Oktober bei einem negativen und maximal 48 Stunden alten Covid-19-Testergebnis, das in der Unterkunft vorzulegen ist. In Berlin gilt seit 2. Nach einer vom Gesundheitsministerium ausgearbeiteten Regelung soll auch Glühwein ausgeschenkt werden können. Das betraf seit 5. Sport ist seit 2. Ihre Zahl ist jeweils auf zehn Personen begrenzt. Seit 2. Seit 4. September gilt ein verringerter Abstand von 2,5 Metern. an Arbeitsplätzen, an denen kein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Lockerungen bei stabiler oder sinkender Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen: Bei einer 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner an drei aufeinander folgenden Tagen in dem Land oder der Region von über 100 sollen ab dem zweiten darauffolgenden Werktag wieder die strengen Regeln gelten, die zuvor bis zum 7. Seit 17. Juni öffnen. Das Hygienekonzept in den Schulen sieht vor, dass die Schüler während des Unterrichts und in Pausen unter freiem Himmel keine Alltagsmasken tragen müssen, im Schulgebäude aber prinzipiell schon. Auch Bildungsangebote bleiben erlaubt, darunter Fahrschulunterricht. Mai wieder öffnen. Juni sind private Feiern an bestimmten Orten z. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird unabhängig davon generell bei Kontakten im öffentlichen Raum dringend empfohlen. Seit 5. Mai dürfen Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe wieder Leistungen unter Einhaltung von Schutzmaßnahmen erbringen. Juni. Maskenpflicht auch im Freien auf Baustellen bei nicht einhaltbarem Mindestabstand. Arbeitsstelle. An den Eingängen müssen Desinfektionsspender hängen. Training mit möglichem Körperkontakt bleibt untersagt. Tische müssen 1,5 Meter auseinander stehen. Juni aber nur noch im Innenbereich. Bußgelder sind noch offen. November an können Clubs und Diskotheken wieder öffnen. Andere Gäste, wie insbesondere Touristen, müssen bis zum 2. Mund-Nasen-Bedeckungen sind aber in Situationen Pflicht, wo viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen. im ÖPNV (von Fahrgästen und Kontrollpersonal). Mai sind private Feiern mit bis zu 20 Personen erlaubt. Andere körpernahe Dienstleistungen als Friseure, darunter Kosmetik-, Nagel- und Tattoostudios, bleiben ab 2. Versammlungen unter freiem Himmel können durch die nach dem Versammlungsgesetzzuständige Behörde unter Auflagen, insbesondere der Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern im Einzelfall genehmigt werden. Die Nutzung durch andere Personen, insbesondere für touristische Zwecke, bleibt verboten. Seit 13. Freibäder sowie Freizeit- und Vergnügungsparks dürfen öffnen, sofern ein genehmigtes Hygienekonzept vorliegt. Eine Verringerung ist zulässig. Seit 1. Eine besondere Regel gilt jedoch für Kinder- und Jugendsport bis 18 Jahre, für den Vereine den Trainingsbetrieb aufrechterhalten dürfen, wenn die Infektionslage vor Ort dies zulässt. Die zugrundeliegende Allgemeinverfügung sah ein Bußgeld bis zu 25.000 Euro vor. Dabei sind die Anforderungen der Corona-Verordnung für private Veranstaltungen einzuhalten. Nach den Herbstferien müssen Schüler ab der fünften Klasse zwei Wochen lang auch im Unterricht Masken tragen. In Hof gilt seit 8. Juni. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder hatten sich erneut über ein möglichst einheitliches Vorgehen in der Pandemie-Bekämpfung abgestimmt. April im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften eine Maskenpflicht. April ist die Öffnung auf einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern wieder erlaubt. August 500 Euro statt 100 Euro. um ein Sorge- und Umgangsrecht wahrzunehmen (auch zur Betreuung durch Großeltern). Das Verlassen der eigenen Wohnung ist seit 4. Solarien und Sonnenstudios müssen schließen. Bei großen Events mit mehr als 1000 Sport-Fans darf nur ein Drittel der Plätze belegt werden. Praktischer Fahrschulunterricht ist bei Tragen medizinischen Masken seit März wieder erlaubt. Mai wieder erlaubt. Mai wieder öffnen. Demonstrationen ohne Beschränkungen der Teilnehmerzahl sind möglich. Januar 2021 zum Besuch ein höchstens 24 Stunden altes negatives Corona-Testergebnis erforderlich, das auch per Schnelltest erfolgen darf. Je nach Kapazität sind danach auch mehr als 1.000 Zuschauer zulässig. Mai wieder erlaubt zur Ausübung kontaktarmer Sportarten, zum Besuch von Museen, Ausstellungen, Zoos und Tierparks sowie botanischen Gärten und für private Besuche. Andere körpernahe Dienstleistungen, Fahrschulen und Flugschulen sollen mit Hygienekonzepten wieder öffnen dürfen. Seit 11. Die Gästezahl orientiert sich daran, bis zu welcher Personenzahl die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln im Trausaal eingehalten werden können. Das Bußgeld für falsche Namensangaben in Gaststätten soll mindestens 50 Euro betragen, die genaue Höhe steht aber noch nicht fest. Ein nur fahrlässiger Verstoß ist geringer zu ahnden als ein vorsätzlicher Verstoß. Beerdigungen und die Begleitung Sterbender. Bei Feiern mit mehr als 100 Menschen muss es allerdings ein schriftliches Hygienekonzept geben. Juni sind Trainings und Wettkämpfe in Gruppen bis zu zehn Personen auch bei Kontaktsportarten wieder erlaubt. Bei Verstößen drohten Bußgelder bis hin zu Geld- oder Freiheitsstrafen. Die Abholung bestellter Waren im Einzelhandel ist erlaubt mit Einzelzutritt oder Abgabe im Freien. Dezember gilt eine sofortige Quarantänepflicht. An den Schulen gilt Maskenpflicht, während des Unterrichts dürften die Schüler die Masken allerdings wieder abnehmen. In Jazzclubs oder anderen kleineren Lokalitäten können Konzerte stattfinden. Letztere müssen ein genehmigtes Hygienekonzept vorweisen. Ab 27. Die Maskenpflicht gilt ab Klasse fünf. Ausnahmen galten bei Vorlage eines ärztlich attestierten negativen Coronavirustests, dessen Ergebnis nicht älter als 48 Stunden ist. Dezember gilt die Maskenpflicht zudem, Seit 26. Im öffentlichen und privaten Raum dürfen sich seit 11. Pensionen, Privatzimmer und Hotels dürfen ebenfalls seit 15. Seit 1. November mit bis zu 1000 Personen stattfinden. Bei der Einreise im Flugzeug, Schiff, Bus oder Zug genügte es, eine ausgeteilte Aussteigekarte auszufüllen und beim Beförderer abzugeben. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfektionen sind seit 24. Für private Feiern und Feste in Restaurants gelten neue Obergrenzen. Zuvor war sie auf zehn beschränkt. Mai wieder öffnen. Mai mit Personen eines anderen Haushalts im öffentlichen Raum treffen, solange nicht mehr als zehn Personen zusammentreffen. Seit 13. Die Kitas können zum Regelbetrieb übergehen - allerdings mit erhöhten Hygieneauflagen. Seit 15. Ab 800 Quadratmeter sind zusätzlich eine Person pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche erlaubt. Saunen dürfen seit 7. Wer anreist,  sollte einen Nachweis für den Zweitwohnsitz mit sich führen. : 20 CS 20.3139). Juni bestehen. In Innenräumen dürfen sich allgemein bei Veranstaltungen, darunter auch Messen oder Märkte, bis zu 250 Menschen versammeln. Außerdem musste innerhalb von 14 Tagen ein Test auf den Covid-19-Erreger erfolgen, wenn kein negatives Testergebnis vorliegt, das nicht älter als 48 Stunden bei der Einreise ist. Genehmigte Versammlungen sind mit bis zu 20 Teilnehmern unter Einhaltung von Sicherheitsabständen und Hygienevorkehrungen seit 20. Seit 13. Zu anderen Personen ist ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten. Mai ebenfalls wieder öffnen. Für Grenzgänger, die sich von Sachsen aus regelmäßig in Risikogebiete begeben oder aus einem Risikogebiet nach Sachsen, gilt seit 18. ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen. Kontaktdaten von Gästen sind zum Nachvollziehen von Infektionsketten zu erfassen. Mai wieder öffnen. Januar 2021 gelten die von Bund und Ländern vereinbarten Beschränkungen mit folgenden Abweichungen: In Niedersachsen gilt ab 27. Für Veranstaltungen mit mehr als 500 teilnehmenden Personen gelten verschärfte Vorgaben. Juli entfallen ist. Familienfeiern sind mit höchstens 50 Personen zulässig, bei wichtigen Anlässen wie Hochzeit, Trauung, Beisetzung, Jugendweihe oder religiösen Festen sind 75 Personen erlaubt. Mai wieder erlaubt. Im Landkreis Rhön-Grabfeld galten aufgrund erhöhter Infektionszahlen von 28. Sachsen-Anhalt erlaubt seit 4. auf dem Hans-Albers-Platz einschließlich der Friedrichstraße im räumlichen Bereich zwischen und einschließlich den Hausnummern 11 beziehungsweise 24 bis 21 beziehungsweise 28, freitags, sonnabends sowie an Feiertagen und tags zuvor, jeweils von 18 Uhr bis 4 Uhr am Folgetag. Oktober in Teilen von Koblenz von 20 bis 5 Uhr geltende Maskenpflicht hat das Verwaltungsgericht Kobleznz am 3. Februar 2021 galt eine Ausgangsbeschränkung von 22 bis 5 Uhr. Seit 10. Oktober gilt sie in allen Ministerien und Landesbehörden Mecklenburg-Vorpommerns. Die Landesregierung hat darauf die entsprechende Verordnung außer Vollzug gesetzt, sodass Rückkehrer nach NRW derzeit nicht in Quarantäne müssen. Juli wieder unter Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Meter besucht werden, wenn ein Hygienekonzept eingehalten wird. Oktober eine Ansprechperson zu benennen. Personen, die nachweislich aus zwingend beruflichen, studienbedingten oder ausbildungsbedingten Gründen regelmäßig pendeln. Mai mehrere Angehörige von zwei Haushalten treffen. Wer nach Rheinland-Pfalz aus einem Gebiet mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen einreist, muss sich seit 26. Volksfeste bleiben verboten. Bei mehr als 50 Neuinfektionen sind unabhängig ob zuhause oder in angemieteten Räumen nur noch maximal zehn bzw. Mai dürfen Hotels unter strengen Auflagen öffnen. Die Ausgabe von im Fernabsatz gekauften oder bestellten Waren ist zulässig, wenn Kunden hierzu geschlossene Räume nur einzeln betreten oder die Ausgabe außerhalb geschlossener Räume erfolgt. Dezember dürfen nur noch folgende Geschäfte öffnen: Ab 15. Dezember beschlossen. Großveranstaltungen wie Volksfeste, auf denen kaum Hygienemaßnahmen durchsetzbar sind und die Kontakte nicht nachvollzogen werden können, bleiben bis mindestens Ende des Jahres verboten. RdErl. Essen darf zudem wieder als Buffet angeboten werden. Der notwendige Beschluss, um die Vereinbarung in Landesrecht umzusetzen, soll erst beim nächsten MV-Corona-Gipfel von Land, Kommunen und Verbänden am 22. Gottesdienste dürfen seit 4. Dezember 2020 nur von 0 Uhr bis 5 Uhr und an den beiden Weihnachtsfeiertagen von 22 bis 5 Uhr. Die Kitas sind zum Regelbetrieb übergegangen. August gilt allgemein ein Bußgeld von 150 Euro bei einem Verstoß gegen die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, das sofort und unmittelbar verhängt werden soll. Seit 8. In Augsburg und Rosenheim gelten die seit 2. Schulkinder dürfen sich mit bis zu drei weiteren Klassenkameraden in der eigenen Wohnung zum gemeinsamen Lernen treffen bzw. Seit 29. Juni dürfen sich zwei Hausstände oder Gruppen von bis zu zehn Personen wieder ohne Mindestabstand im Freien treffen. November sind sie wieder untersagt. Einzuhalten sind Hygieneauflagen, wie etwa das Tragen eines Mundschutzes, ein Mindestabstand von 1,5 Metern sowie eine Beschränkung der Besucheranzahl auf eine Person je 20 Quadratmeter. Besuch in Krankenhaus oder Pflegeheim nur mit negativem Antikörpertest oder FFP2- bzw. Musikschulen dürfen Einzelunterricht für in diesem Jahr mit ihrem Musikstudium beginnende Musiker anbieten. Januar 2021 sollen keine Bußgelder bei Verstößen gegen die FFP2-Maskenpflicht verhängt werden. Bei Hallensportarten sind 200 Besucher zugelassen, im Freien nur 400 Besucher. Mai dürfen sich Mitglieder von zwei Haushalten in Wohnungen oder im Freien treffen. Mai erfolgen. Öffentliche Veranstaltungen mit maximal 100 Menschen sind seit 1. Mai unter Auflagen wieder öffnen. Der 15-km-Bewegungsradius wurde nach einem Verzicht nun doch beschlossen umgesetzt. Sachsen erlaubt neben Friseuren andere körpernahe Dienstleistungen zur Körperpflege und Köperhygiene. Reisende, die aus Schweden nach Schleswig-Holstein zurückkehren, müssen sich seit 9. Ausgenommen ist nur das Betreten zur unmittelbaren Gefahrenabwehr, etwa von Ärzten in Notfällen. Sie müssen die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln wieder für den Publikumsverkehr beachten. Beherbergt werden dürfen nur Personen, die einen negativen Covid-19-Test vorlegen, dessen Ergebnis nicht älter als 48 Stunden ist. Darunter ist keine Anzeige erforderlich. Spielplätze dürfen seit 6. Reisebusse dürfen seit 15. Die sofortige Quarantänepflicht gilt auch für. Museen, Ausstellungen, Schlösser und Gedenkstätten dürfen seit 4. auf Wochenmärkten für das Verkaufspersonal und für Kunden. Im Außenbereich dürfen maximal sechs Personen an einem Tisch sitzen. Auflage ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person, die nicht dem eigenen Hausstand angehört. Januar 2021 gelten sollen nach Beschluss durch die Bundesländer. Juni gilt für Demonstrationen keine Teilnehmerzahlbegrenzung mehr. September und seit 7. Tests sollen an Flughäfen und in kommunalen Zentren möglich sein. In Niedersachsen darf man seit dem 9.10. nur noch mit maximal 25 Gäste drinnen feiern, im eigenen Hof unter freiem Himmel sind es 50. Seit 25. Versammlungen sind erlaubt - allerdings mit Auflagen zur Sicherstellung des Infektionsschutzes, zum Beispiel zu Abständen oder Höchstteilnehmerzahlen. Fahrradläden dürfen Reparaturen anbieten. Dabei ist in diesen Bereichen seit 18. Seit 17. Dezember, 16. Betriebskantinen dürfen seit 11. Seit 19. B. einer Acrylglasscheibe, entfällt währenddessen für sie die Maskenpflicht seit 22. Touristische Ausflüge sollen ausdrücklich kein triftiger Grund sein. Oktober gilt ab einem Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen für Gastronomiebetriebe eine Sperrstunde von 23 bis 5 Uhr und ab 50 Neuinfektionen von 22 bis 5 Uhr. März dürfen Gartenfachmärkte und Blumenläden öffnen, wenn Verkaufsflächen mehr als 50 Prozent unter freiem Himmel liegen. Im öffentlichen Raum dürfen sich bis zu 10 Menschen treffen, ohne den Mindestabstand einhalten zu müssen und unabhängig von der Zahl der Haushalte, aus denen sie stammen. Seit 11. Juni wieder in Sporthallen trainieren. September ist das entfallen, sodass auch Tagestouristen wieder nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen dürfen. Im öffentlichen Nahverkehr droht landesweit bei einem Verstoß seit 13. Diese müssen das Abstandsgebot einhalten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. bei Veranstaltungen und Zusammenkünften zu religiösen und weltanschaulichen Zwecken, in medizinischen, physiotherapeutischen bzw. Seit 15. Oktober auf maximal 25 anwesende Personen gesunken für private Feiern in angemieteten oder zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten. Juni sind es bis zu 100 Personen im Freien und 50 Personen in geschlossenen Räumen. Mai ist die Verkaufsflächenbeschränkung für alle Geschäfte entfallen. (Bogotá). Ab 20 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung können Behörden sie untersagen. Voraussetzungen sind, dass der Inzidenzwert auf 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vorherigen sieben Tagen steigt und die lokal zuständige Behörde das beschließt. Juni wieder unter Auflagen öffnen. Mai dürfen Friseure, Fußpflege-, Kosmetik- und Nagelstudios bei Einhaltung strenger Hygiene- und Schutzkonzepte wieder öffnen. Friseure und verwandte Dienstleistungen dürfen seit 4. Besucher dürfen diesen nur am Tisch abnehmen. Mai ist die Verkaufsflächenbeschränkung entfallen. an Bahnhöfen, Flughäfen, Haltestellen und in Wartebereichen, auf Messen, Märkten und in Ladenlokalen sowie den zugehörigen Wartebereichen, bei körpernahen Dienstleistungen, soweit die Natur der Dienstleistung dem nicht entgegensteht, durch das Personal von Gaststätten, Gastronomie- und Unterkunftsbetrieben, soweit nicht arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen entgegenstehen oder eine andere gleichwertige Infektionsschutzmaßnahme gewährleistet ist, für dortige Gäste, solange diese sich nicht an ihrem zugewiesenen Platz befinden.