Jahrhundert schrieb: 'Mein Herz ist im Osten und ich befinde mich am anderen Ende des Westens', so sehnen sich auch heute Menschen aller Religionen nach der Heiligen Stadt Jerusalem und nach der Westmauer, dem heiligsten Ort aller monotheistischer Religionen“, sagte Noga Sher-Greco, Direktorin für religiösen Tourismus im Tourismusministerium. Im Gespräch mit Hindus und Buddhisten lassen sich nicht nur Entdeckungen machen, sondern der eigene Glaube gewinnt an Profil. Hinduismus und Buddhismus unterscheiden sich stark von den monotheistischen Religionen des Westens. Mai 2020. Denn die amtierenden Regierungen waren und sind vielfach nur Ausführende dessen, was in hinter den Kulissen wirkenden geheimen, sehr mächtigen und einflussreichen Brüderschaften beschlossen wird. Einige Gemeinschaften afrikanischer Juden lebten bereits sehr früh über den Kontinent zerstreut, wie die Falascha Äthiopiens und die Lemba Südafrikas. Teile des Geheimwissens der atlantischen Bruderschaft überlebten in neuen Bruderschaften in Ägypten, Indien und Tibet.Die Erben dieser neuen, geheimen Bruderschaften führten mit atlantischem Wissen die Menschheit durch alle Geschichtsepochen des … In den Religionen des Westens haben Engel eine wichitge Bedeutung. religionen deS oStenS und deS WeStenS 20. märz 1996 GER Scn Comparison w Religions East West.indd 1 APPROVED 12/20/2016 8:50:52 PM. Man kann heute nicht mehr trennen, was ursprünglich afrikanische und was durch westliche Konzepte beeinflusste Strömungen sind. Einige traditionellen Religionen haben den Glauben an ein Höheres Wesen und mehrere geringere Gottheiten gemeinsam. Auch in einem schmalen Band an der Ostküste entlang fand diese Religion ihre Anhänger. Mit dem Siegeszug des Islam in Nordafrika ab dem 7. Die Zahl ihrer Anhänger in Deutschland ist noch relativ gering. des Westens im darum siebenundzwanzigsten Coronajournal und Tagebuch des achtzehnten Krebstages, beides zum Sonntag, den 17. Wegen der Unsicherheit der vorliegenden statistischen Daten ist es unklar, welche der beiden Religionen in Afrika aktuell mehr Anhänger hat.[1]. Dabei erwähnt Stevens, dass die Religionen des „Westens“ auf die vertikalen Wechselbeziehungen ausgerichtet sind und Religionen mit horizontalen Wechselbeziehungen als Aberglaube betrachtet werden. Landessynode (1/25), Stabsstelle Organisation und Zusammenarbeit, Gleichstellungsbeauftragte der Landeskirche, Leitung, Organe, Staatskirchenrecht – Referat 11, Personal, Organisation Landeskirchenamt – Referat 13, Gliedkirchliche Zusammenschlüsse, kirchliche Handlungsfelder – Referat 21, Theologie, Gottesdienst, Kirchenmusik – Referat 22, Grundsatzfragen Personaleinsatz und -entwicklung – Referat 31, Theologische Ausbildung, Berufliche Fort- und Weiterbildung – Referat 32, Probedienst, Pastoren im Ehrenamt, Personaleinsatz – Referat 35, Dienstrechtliche Fragen des Personaleinsatzes, Personalmanagementsystem – Referat 37, Förderung von theologischem Nachwuchs - Referat 38, Bildung, Evangelische Schulen, Religionspädagogisches Institut – Referat 41, Kirche und Schule, Hochschule, Religionsunterricht und katechetische Lehrkräfte - Referat 42, Kirchliche Bildungsarbeit, Konfirmandenarbeit und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen - Referat 43, Kirchliche diakonische Einrichtungen und Kindertagesstätten – Referat 52, Landeskirchlicher Haushalt und Rechnungswesen – Referat 62, Landeskirchliches Vermögen, Kirchensteuern und Vermögensaufsicht – Referat 63, Informationstechnologie (IT) – Referat 64, Juristische Grundsatzfragen, Verfassung der Landeskirche – Referat 71, Arbeits- und Tarifrecht, Bildungsrecht – Referat 72, Medienrecht, Datenschutzrecht – Referat 73, Besoldung, Versorgung und Beihilfe – Referat 75, Recht der Kirchengemeinden und Kirchenkreise – Referat 76, Lk. Zuweilen ist diesen Göttern ein Totem eigen. Im gesamten Norden des Kontinents verbreitete sich das Christentum trotz Verfolgungen zur Zeit des Römischen Reiches. Philosophen versuchten den Sinn des Lebens und seine treibende Kraft zu ergründen. Dies sei nicht immer so gewesen: vor drei Jahrhunderten hatten die horizontalen Wechselbeziehungen im Westen ebenfalls eine Bedeutung. Die Zahl ihrer Anhänger in Deutschland ist noch relativ gering. Sie sollen auch die Geister und Mächte der Natur zufriedenstellen bzw. Aber Migration und bewusste Bekehrungen tragen zu einem langsamen Wachstum bei. Während der Zeit der europäischen Kolonialmächte wurde der Islam aus dem Norden Afrikas nicht mehr verdrängt. Religion in Afrika ist ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen Lebens auf dem Kontinent. Die christliche Mission in Afrika hat seit dem Mittelalter, aber besonders während der Kolonialzeit zusammen mit der Evangelisierung unter anderem durch pfingstliche Bewegungen im 20. Die Geopolitik des britischen Weltreichs und seines Nachfolgers, des US-amerikanischen Imperiums, sind in ihren Zielen und Methoden nicht leicht zu durchschauen. Der Westen und die muslimische Welt Schwarz-Weiß funktioniert nicht mehr Der nach dem Aufstieg der Rechtspopulisten in Europa und der Wahl von US-Präsident Trump befeuerte Ost-West-Dualismus schadet der Entwicklung des Orients und den muslimischen Communities im Westen, warnt der arabische Analyst Shafeeq Ghabra. Diese Seite wurde zuletzt am 30. B. in Äthiopien) aufgelöst und vor allem nach Israel ausgewandert. Deshalb war ich tatsächlich überrascht zu erfahren, daß einige große Denker des Ostens und des Westens leidenschaftlich gegen … Vivekananda war der Sohn eines Rechtsanwalts aus Kalkutta (heute: Kolkata), eines der wichtigsten geistigen Zentren des kolonialen Indiens. Religion in Afrika umfasst beinahe alle Bereiche des Lebens und spielt für die Menschen eine zentrale Rolle. Die in Amerika vorkommenden afrikanischen Religionen wie Santería, Candomblé, Umbanda, Macumba sind mit der Sklavenverschleppung aus Afrika gekommen und stammen vor allen aus den traditionellen Religionen Westafrikas und des Kongo. Die traditionellen Religionen haben sich mit dem Christentum und dem Islam zudem zu Mischformen, dem sog. Tieropfer sind weit verbreitet, um sich des Schutzes und der Gnade der Gottheit zu versichern. Osmanische Provinzen wie Tunesien, Libyen und Ägypten fielen an Frankreich, Italien und Großbritannien. Viele von ihnen mußten im Kampf mit andersgläubigen Autoritäten ihr Leben lassen. Jahrhunderts die Christianisierung seines mächtigen Reiches betrieb. Mai 2015 um 12:45 Uhr ist Vollmond. Jahrhundert aus Äthiopien. Die Ausbreitung des Islam wurde maßgeblich nicht nur vom Handelsinteresse bestimmt, sondern auch durch das Interesse der lokalen Herrscher am Gelehrtenwissen der arabischen Händler. Darüber hinaus formen sie die Verbindung zwischen dir und der spirituellen Welt. Die Bibel wurde in den letzten 200 Jahren in verschiedene afrikanische Sprachen übersetzt, um die Missionsarbeit zu erleichtern. Aber Migration und bewusste Bekehrungen tragen zu einem langsamen Wachstum bei. Für viele ist daher ein Wandtuch mit Engel von großem Wert. Morgen, am 7. Diese beiden Regionen dienten den Sklavenhändlern als Bezugsgebiete für den Sklavenhandel. Sie stellen für manche Menschen eine Alternative zu Judentum, Christentum oder Islam dar. von Andreas Tögel. Der geistige Untergang des Westens Seitdem der Mensch denken kann, trachtet er nach der Erkenntnis des "Seins". Doch das hielt dem Expansionsdrang der europäischen Kolonialmächte nicht stand. Das Wort Religion geht auf das lateinische Verb 'relegere', \"bedenken, achtgeben\". Neben diesen beiden Religionen hat sich in Afrika eine Vielzahl von traditionellen Religionen in den unterschiedlichsten Formen gehalten. Hinduismus und Buddhismus unterscheiden sich stark von den monotheistischen Religionen des Westens. Viele Afrikanische Religionen weisen bestimmte Gemeinsamkeiten auf. Dezember 2020 um 11:10 Uhr bearbeitet. Jhdt.) Der erste historische Beleg für eine christliche Präsenz in Afrika südlich der Sahara stammt aus dem 4. Um aber den normativen Anforderungen des Westens gerecht zu werden, existiert die Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft, unter deren Dach die in Österreich vertretenen Traditionen des Buddhismus vereint sind. Ein besonders markantes Beispiel ist die Vorstellung von der Wiedergeburt nach dem Tod (Reinkarnation), die in Konkurrenz tritt zur christlichen Lehre von der Auferstehung. Das Wesakfest ist eine spirituelle und heilige Zeremonie und das vielleicht bekannteste Datum im buddhistischen Kalender, es erinnert an die Erleuchtung von Buddha und wird gefeiert um die Wiederkunft Buddhas zu … Den traditionellen Religionen wurden verschiedene Merkmale zugeordnet, die aber auf keinen Fall verallgemeinert werden dürfen, da sie auf westlichen Konzepten und Denkweisen beruhen. Das afrikanische Judentum übte über Jahrtausende einen bemerkenswerten Einfluss auf den afrikanischen Kontinent aus. Jahrhundert endete vorläufig die weitere Ausbreitung der christlichen Religion in Afrika. Heilkräfte von Menschen, der Glaube an gute und böse Geister sowie an Magie und Zauberkraft sind ebenfalls Bestandteil der traditionellen Religionen. B. Kimbanguistenkirche). Der erwartet auch nicht, dass Wahrheit existiert und erkennbar ist mit Auswirkungen für unser Leben. Mit Ausnahme der Unterwerfung des Ghana-Reiches erfolgte die Expansion des Islam südlich der Sahara überwiegend friedlich. Obgleich ein Gott über die untergebenen Götter oder Halbgötter herrscht, existiert dieser oberste Gott in einer relativen Distanziertheit zum alltäglichen Leben. Dezember 2020 um 11:10, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Religion_in_Afrika&oldid=207058940, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Von den ursprünglich christianisierten Gebieten verblieben nur Ägypten, mit der Koptischen Kirche, die drei nubischen Reiche im heutigen Sudan (bis ins 14./15. Jahrhundert unter Fremdherrschaft, nämlich der des Osmanischen Reiches. Immobilien, Mietangelegenheiten, Ämter für Bau- und Kunstpflege – Referat 81, Baufachangelegenheiten, Denkmal- und Kunstpflege – Referat 83, Grundstücksangelegenheiten, Friedhöfe – Referat 84, Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen, Religionspädagogisches Institut Loccum (RPI), Vereinigte evangelisch-lutherische Kirche Deutschlands, Für die Arbeit in Gemeinde und Kirchenvorstand, Weiterführende Informationen: Flüchtlinge / Asyl und Migration / Zuwanderung allgemein, Neues kirchliches Rechnungswesen (Doppik), Nutztierhaltung: Beratungen in der Synode. Der Westen wiederum wirkt auf vieler-lei Weise in die islamische Welt hinein, nicht allein politisch und militärisch, son-dern über die materielle Kultur, die Tech-nologie, moderne Kommunikations- und Organisationsformen, denen sich niemand entziehen kann, der sich nicht vollkom- Das Arbeitsfeld Östliche Religionen bietet Informationen und Möglichkeiten zum Dialog. Im heutigen Sprachgebrauch bezeichnet Religion im Allgemeinen ein auf einer philosophischen Vorstellung beruhendes Konzept des Weltbildes und des Glaubens, das meist die Existenz einer höheren Macht oder transzendenter Wesen voraussetzt und für das Individuum oft bestimmte Verhaltensregeln und Rituale mit sich bringt. Synkretismus verbunden. Fernöstliche Mönche Bild: mrberger / photocase.com, Arbeitsfeld Östliche Religionen im Haus kirchlicher Dienste, Konfirmandenarbeit mit Kopf, Herz und Hand, Fördermittel im Bereich Bildung, Schule, Kinder und Jugend, 2018 Steigende Erträge sichern die Versorgung, Synodale aus dem Sprengel Hildesheim-Göttingen, Synodale aus dem Sprengel Ostfriesland-Ems, Die Eröffnungstagung der 25. Jahrhundert das Christentum auf dem Kontinent stark verbreitet. Darinnen wieder Ivanhoe, beim diesmal Anritt auf Professor Jostings Cy-Burg. Es leitet sich her von der Wurzel "div", das bedeutet "scheinen, strahlen". Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit, Zuletzt bearbeitet am 30. Synkretismus, also die Vermischung von Religionen kommt in Afrika zwischen dem Christentum und den traditionellen Religionen sowie dem Islam und den traditionellen Religionen vor. Er setzte sich schon in seinen Collegejahren am Presidency College in Kalkutta ab 1880 mit westlichen Philosophen und Intellektuellen wie Hegel, Herbert Spencer und August Comte auseinander. Auch der Fetisch gilt nicht selten für die Gläubigen als Wohnstätte eines niederen Gottes und damit als einem Hilfsmittel ihrer Religion. begann das Interesse des Westens an den Kulturen, Sprachen und Religionen Asiens zu wachsen. In jedem Jahr zum Zeitpunkt des Stier-Vollmond wird weltweit das Wesakfest (auch Vesak oder Vesakh) gefeiert. Teheran (IRNA) – Die Beleidigung des Propheten Mohammed durch das französische Magazin Charlie Hebdo und das bedeutende Schweigen westlicher Regierungen unter dem Vorwand der Meinungsfreiheit kommt zu einer Zeit, in der die öffentliche Meinung der Welt seit Jahren das doppelte Verhalten westlicher Regierungen in Bezug auf die Meinungsfreiheit bezeugt. Er gelangte schon bald nach dem Tod des Religionsgründers und Propheten Mohammed nach Afrika und breitete sich vor allem im Norden des Kontinents aus. Religion in Afrika umfasst beinahe alle Bereiche des … Hinduismus und Buddhismus unterscheiden sich stark von den monotheistischen Religionen des Westens. Daher nutzen die Menschen die niederen Götter auch als Übermittler zum höchsten Gott. Dem Christentum und dem Islam gehört die überwiegende Mehrheit der Afrikaner an, wobei der Islam eher in den nördlichen Ländern des Kontinents, in Westafrika und an den Küsten Ostafrikas dominiert, während im Zentrum des Kontinents und in den südlicheren Ländern eher das Christentum vorherrscht. Diese afrikanischen Religionen stellen die drittgrößte Gruppe der Religionen in Afrika dar. Gemeinsam mit dem Christentum gehört der Islam in Afrika zu den verbreitetsten Religionen. Die meisten bewaffneten Konflikte um die Verbreitung der islamischen Lehre wurden zwischen unterschiedlichen islamischen Glaubensrichtungen ausgetragen. Ein Anteil des Christentums gehört unabhängigen afrikanischen Kirchen an, dessen Größe aufgrund der Vielfalt dieser Kirchen nicht definiert werden kann. Jahrhundert begannen protestantische Missionare systematische Bekehrungsarbeit in Afrika. Die Religion wurde auch genutzt, um die Kolonialisierung voranzutreiben. Stattdessen hat sie sich nur 'defensiv verwestlicht' – und wir bekommen jetzt schmerzhaft zu spüren, was für einen Unterschied das macht. Der traditionelle Glaube umfasst häufig Riten zur Einführung eines Kindes in die Gemeinschaft, den Übergang von der Kindheit in die Rolle eines Erwachsenen während so genannter Initiationsriten und den Übergang eines Menschen in das Reich der Ahnen nach dem Tod. man grenzte sich dagegen ab. Jahrhundert erreichte das Christentum die Gebiete südlich der Sahara. Wer, wie die fernöstlichen Religionen, das Leben nur für eine Illusion hält, wer nach der Auflösung des Daseins strebt, der sieht keinen Schöpfungs- und Veränderungsauftrag. Der Islam ist kein Feindbild des Westens, sondern ein hohles Feindbild, das Rechtspopulisten den Bürgern im Westen aufdrängen wollen, während sie in Arabien Islamisten der krassesten Sorte massiv unterstützen. Mishra macht deutlich, wie der Blick des Ostens die allgegenwärtige Fortschrittsideologie des Westens mit der einst gewaltsamen Kolonialisierung der eigenen Heimat unmittelbar verbunden sieht. Da der Koran nur in arabischer Sprache vorkam, waren muslimische Missionare als Vermittler zur Stelle, später wurden Koranschulen errichtet. Manche Elemente der östlichen Religiosität gewinnen über die so genannten „Neuen Religiösen Bewegungen“ und über die Esoterikszene Eingang in die westliche Spiritualität. Erst im 15. Der oberste Gott wird nicht direkt angebetet, da er als zu heilig gilt, um sich die Wünsche und Gebete der Menschen anzuhören. Jeder untergebene Gott ist für einen bestimmten Bereich im Leben des Gläubigen zuständig und übt dort seine Macht aus. Die Bruderschaft der Schlange oder die Bruderschaft des Drachen soll die älteste bekannte Geheimgesellschaft der Geschichte sein. Sicherlich ist es den Religionen zu verdanken, daß der Mensch sich aus dem Barbarentum… Etwa um 1880 war der Islam beherrschende Religion im nördlichen Drittel des Kontinents. Das Thema Gandhis Religion - Der Hinduismus "Deva", so heißt das Sanskrit-Wort für Gott. 22.8.2016 – Eine Buchempfehlung. Der Islam war bereits im 8. Gewisse Missionierungserfolge erzielten sie im Umfeld ihrer Handelsstützpunkte, aber auch bei einzelnen afrikanischen Herrschern, z. Moderne Gemeinden haben sich beispielsweise mit den Abayudaya in Uganda gegründet. Über die Handelsrouten verbreitete sich der Islam auch in Wüstengebieten und stetig weiter nach Süden. Im Verlauf der Geschichte beeinflussten sich Christentum, Islam und afrikanischen Strömungen gegenseitig und vermischten sich dabei auch. Viele religiöse Strukturen des Westens wurden in bestehende Denksysteme eingearbeitet bzw. Der Respekt vor den Ahnen spiegelt sich häufig in einem Ahnenkult wider. Der Einfluss ist bis in die Überzeugungen von Kirchenmitgliedern spürbar. Symbolik der Religionen ist eine von Ferdinand Herrmann (1904–1974), dem langjährigen Leiter des Völkerkundemuseum der J. und E. von Portheim Stiftung in Heidelberg, begründete wissenschaftliche deutschsprachige Buchreihe zur Symbolik der Religionen.Die Reihe erschien von 1958 bis 2000 im Anton Hiersemann Verlag in Stuttgart.Sie besteht aus Text- und Tafelbänden. Im 19. Sie stellen für manche Menschen eine Alternative zu Judentum, Christentum oder Islam dar. Religion in Afrika umfasst beinahe alle Bereiche des Lebens und spielt für die Menschen eine zentrale Rolle. Aber Migration und bewusste Bekehrungen tragen zu einem langsamen Wachstum bei. Häufig ist es umstritten, ob eine bestimmte dieser Kirchen als christlich oder als synkretistisch anzusehen ist (z. Der Animismus nimmt die Natur als vom Geist erfüllt wahr. Auch die Kolonialmächte, insbesondere die Briten überließen anfangs den Islamlehrern die Erziehung, ohne sich an den religiösen Inhalten zu stören. Die Zahl ihrer Anhänger in Deutschland ist noch relativ gering. Wer gemeint hatte, dass nach dem Untergang der realsozialistischen Experimente des ehemaligen Ostblocks das „Ende der Geschichte“ erreicht sei und die liberale Demokratie endgültig siegreich wäre, befand sich im Irrtum. Neueren Datums ist der teils verhängnisvolle Einfluss meist radikaler nordamerikanischer Evangelikaler in Afrika, etwa in Nigeria oder Uganda. sellschaften; damit sind sie selbst Teil des Westens. Dennoch gibt es keinen Universalaspekt, der allen afrikanischen Religionen gemein ist. Deshalb kennt der Islam keine religiöse Toleranz; sie ist ein Wunschbild des Westens. Viele arabische Staaten standen noch im 19. Die beiden Religionen (!) Doch der Aufstieg des Westens nach 1900 geschah in einer Atmosphäre zunehmender religiöser Sterilität, was vermutlich das größte Hindernis für eine 'progressivere Verwestlichung' der Welt war. Zusätzlich behielt sie den einheimischen Geisterglauben an die persönlichen Geister jogi bei. Die Naivität des Westens, der seine politischen Begriffe auf andere Kulturen zu übertragen versucht, verstrickt sich in der orientalischen Komplexität. Auch im Mittelalter, vor allem im vierzehnten Jahrhundert, gab es jüdische Zuwanderungen nach Afrika, insbesondere als Folge der spanischen Inquisition. Religion in Afrika ist ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen Lebens auf dem Kontinent. Die Vorstellung dringt in die Religionen des Ostens ein „Ich glaubte stets, die Unsterblichkeit der Seele sei eine allgemeine Wahrheit, die jeder anerkennt. Und heute ist es gerade der Multikulturalismus, der es, wenn man ihn ernst nimmt, eigentlich verhindern müsste, dass die spezifischen Ideen des Westens, wozu auch Lessing und seine Ringparabel gehören, so ohne weiteres als die normative Basis für das Zusammenleben aller Menschen auf … Inzwischen ist auch der Großteil Westafrikas überwiegend muslimisch. Westliche Wissenschafter (vorwiegend Männer) begannen, Sanskrit zu studieren, die alte indische Gelehrtensprache, in der eine große Zahl von buddhistischen Schriften verfasst ist. Von Wicca wird behauptet, es gebe eine direkte Verbindung zu antiken keltischen Überlieferungen, die dieser Auffassung zufolge mehr im Einklang mit den Kräften der Natur stehen als das Christentum und andere moderne Religionen des Westens. Im Kolonialzeitalter (19. Sie werden als Botschafter Gottes angesehen, aber auch als Beschützer. Jahrhundert) und Teile des heutigen Äthiopiens. 297 by Klöcker, Michael und Udo Tworuschka: and a great selection of related books, art and collectibles available now at AbeBooks.com. Seite 2 dem führenden britischen Religionssoziologen, sowie „From Therapy to Religion“ (Von der Therapie zur Religion, 1994) von Dorthe Refslund Christensen als auch den Aufsatz In den traditionellen Religionen gelten Orte, Dinge oder Lebewesen als heilig. Als afrikanische Religionen werden verallgemeinernd alle Glaubensvorstellungen bezeichnet, die vor der Ausbreitung von Islam und Christentum oder unabhängig davon entstanden sind und teilweise bis heute lebendig sind. Vorträge und Fortbildungen vermitteln Einblicke und Begegnungen. Tiere werden als irdische Repräsentanten bestimmter Götter verehrt. Religionen in Deutschland : Kirchen, Glaubensgemeinschaften, Sekten / Michael Klöcker ; Udo Tworuschka / Geschichte und Staat ; Bd. Im Laufe des Ersten Weltkriegszerfiel das Osmanische Reich weiter: Syrien und der Libanon wurden Protektorate Frankreichs, wäh… In diesem Artikel aus dem Jahr 1996 vergleicht Professor Per-Arne Berglie Scientology mit Religionen des Ostens und des Westens. Zu den auf afrikanischen Religionen basierenden synkretistischen Religionen zählen Mami Wata, Nkabah oder die sogenannten Aladura-Kirchen, wie etwa die Cherubim and Seraphim Society. Sie stellen für manche Menschen eine Alternative zu Judentum, Christentum oder Islam dar. Jahrhundert in einigen Siedlungen an der ostafrikanischen Küste angekommen, zusammen mit arabischen Kaufleuten, die auf dem Seeweg Handel trieben. Etwa zu der Zeit, als das Christentum in Rom Staatsreligion wurde, erreichte es in Äthiopien ebenfalls den Status einer offiziellen Religion. Startseite Religionen Christliche Konfessionen im Überblick. B. bei Afonso I., dem Herrscher des Kongoreiches, der zu Beginn des 16. beschwichtigen. Einige Gemeinschaften waren früher dem Judentum zugeordnet, sind inzwischen jedoch längst als Folge des Nahostkonfliktes oder anderer regionaler Konflikte (z. Besonders der Buddhismus in seinen verschiedenen Spielarten gilt als „Trendreligion“. Von den europäischen Kolonialmächten, zuerst von den Portugiesen, wurde es über den Seeweg auf den Kontinent gebracht. Die Lord’s Resistance Army von Acholiland in Norduganda etwa vereinigt die römisch-katholische Praxis des Rosenkranzes und der Eucharistie mit der islamischen Gebetsrichtung nach Mekka. Anfänge des Buddhismus im Westen. Religion in Afrika ist ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen Lebens auf dem Kontinent.