Die anderen Städte waren auf Spanien, das Vereinigte Königreich (je drei), Belgien (Daten von 2015) und Portugal (je eine) verteilt. Und doch besteht häufig die paradoxe Situation, dass Städte zugleich einige der höchsten Anteile an Einwohnern, die von sozialer Ausgrenzung, Arbeitslosigkeit und Einkommensunterschieden betroffen sind, aufweisen. In Deutschland, Zypern (Daten von 2011), Litauen, Luxemburg (Daten von 2011), Malta, Österreich, Polen (Daten von 2014), Rumänien, Slowenien … Im Durchschnitt der EU-28 lag der Altenquotient im Jahr 2017 bei 32,5 %. Abbildung 2 veranschaulicht beispielhaft die unterschiedliche Altersstruktur der Bevölkerung in vier Hauptstädten in der EU. Als Pole wirtschaftlicher Aktivitäten sind sie für ein breites Spektrum von Personen (nationale ebenso wie internationale Migranten) attraktiv. In sieben anderen Städten erreichte der Wert 50,0 % oder mehr: Die meisten (d. h. 26 der insgesamt 34) Städte in der EU mit einem Altenquotienten von 45,0 % oder mehr (in Karte 3 im dunkelsten Blauton dargestellt) befanden sich 2017 in Italien (12 Städte), Deutschland (acht Städte) oder Frankreich (sechs Städte; Daten von 2014 oder 2015). Die unterschiedlichen … In 16 Mitgliedstaaten war die Arbeitslosenquote bei der ländlichen Bevölkerung am niedrigsten: 2017 wurde in allen östlichen EU-Mitgliedstaaten (ausgenommen Slowenien) sowie in zwei südlichen und einem baltischen Mitgliedstaat (Spanien, Zypern und Litauen) die niedrigste Arbeitslosenquote bei der städtischen Bevölkerung gemessen. In neun EU-Mitgliedstaaten war 2017 der Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen in den Städten höher als in anderen Gebieten: Eine Mehrheit dieser Städte lag in den westlichen Teilen der EU, nämlich in Belgien, Österreich, im Vereinigten Königreich, in Deutschland und in den Niederlanden. Unser Restauranttipp: Das VegeMiastro Bistro Das kleine Bistro ist bekannt für seine Vielzahl an köstlichen, veganen Kuchen und Gebäck. Die Größe der Kreise zeigt jeweils an, wie viele Einwohner die betreffende Stadt insgesamt hat, während die Farbschattierung den Jugendabhängigkeitsquotienten angibt, also das Verhältnis zwischen der Zahl der Personen im Alter von 0 bis 19 Jahren und der Zahl der Personen im erwerbsfähigen Alter (hier als Personen im Alter von 20 bis 64 Jahren definiert). ... Oben im Kern der … Mit der Strategie Europa 2020 wird bezüglich der Beschäftigungsquote (Zahl der Beschäftigten im Verhältnis zur Bevölkerung derselben Altersgruppe) angestrebt, dass 75 % der Menschen zwischen 20 und 64 Jahren bis 2020 in Arbeit sind. Abbildung 1 zeigt einen Vergleich der Gesamtgröße der 20 größten funktionalen städtischen Gebiete (auf Englisch) in der EU und veranschaulicht die relative Bedeutung der Städte und ihrer Umgebung im Hinblick auf den Bevölkerungsstand. 7 Millionen Einwohnern siehe, Die mit der Stadt Marseille zusammengewachsenen Vororte sind, wie in Frankreich üblich, nicht in die Stadt Marseille eingemeindet worden. Die zwei niedrigsten Altenquotienten verzeichneten die nahe Madrid gelegenen Städte Rivas-Vaciamadrid und Valdemoro mit 9,9 % bzw. Wohnen ist oftmals der größte Einzelposten bei den Ausgaben, die ein Haushalt zu bestreiten hat, ungeachtet dessen, ob eine Hypothek oder ein Darlehen abbezahlt oder Miete für eine Immobilie gezahlt wird. In Bezug auf Arbeitslosenquote insgesamt war Malta der einzige südliche Mitgliedstaat, in dem bei der städtischen Bevölkerung eine Arbeitslosenquote unter dem EU-28-Durchschnitt gemessen wurde. 10 Milliarden EUR zugewiesen wurden), mit deren Hilfe etwa 750 Städte in der gesamten EU die Mittel und Möglichkeiten zur Umsetzung von Strategien erhalten werden, die verschiedene Dimensionen des städtischen Lebens berühren, u. a. Stadterneuerung, Bildung, wirtschaftliche Entwicklung, soziale Eingliederung und Umweltschutz. In der EU-28 betrug die Quote der Überbelastung durch Wohnkosten 2017 im Durchschnitt 10,4 %: Eine Analyse nach Verstädterungsgrad zeigt, dass diese Belastung in ländlichen Gebieten am niedrigsten war (7,8 %). Mehr als 740 Millionen Menschen leben in Europa. Die 57 Städte mit den niedrigsten Altenquotienten waren im Wesentlichen in Spanien (14 Städte), Rumänien (13 Städte), Frankreich (11 Städte), den Niederlanden (Daten von 2014), Polen (Daten von 2014) und im Vereinigten Königreich (jeweils vier Städte) konzentriert. Endlich wieder Städtereisen in Europa: Darauf fiebern viele Reisefans aktuell hin. Die Bevölkerungszahl ist eine Bezugsgröße für die Messung der allgemeinen Größe einer städtischen Gebietseinheit und wird als Nenner für viele abgeleitete Indikatoren verwendet. Dagegen verteilt sich in den nordischen EU-Mitgliedstaaten, in Frankreich sowie in den Binnenregionen Spaniens und Portugals eine geringere Anzahl von Städten über weiträumige Gebiete. Für die Klassifizierung nach Verstädterungsgrad werden urbane Zentren (mit hoher Bevölkerungsdichte), städtische Cluster (mittlere Bevölkerungsdichte) und ländliche Zellen bezogen auf 1 km²-Bevölkerungsraster-Zellen ermittelt. Dieser Indikator wird auch im Rahmen der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) eingesetzt und dient zur Beobachtung der Fortschritte, die hinsichtlich der europäischen Säule sozialer Rechte, mit der eine inklusivere und fairere EU geschaffen werden soll, erzielt wurden. Mindestens die Hälfte der Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wird im Zeitraum 2014 bis 2020 in städtische Gebiete investiert werden. Diese Unterschiede schlagen sich häufig in Arbeitsmarktindikatoren wie den Beschäftigungs- und Arbeitslosenquoten nieder. Hierbei ist zu beachten, dass die Arbeitslosenquote Personen umfasst, die nach dem 64. Mehr als 40 Städte haben fünf bis zehn Millionen Einwohner und 32 Megacitys mehr als zehn Millionen Einwohner. Bei dieser Gruppen junger Menschen ist nämlich die Wahrscheinlichkeit, dass sie später Eltern werden, um sich zunächst beruflich zu etablieren. Hier sind auch ähnliche Architekturen zu finden und auch deutsche Gerichte stehen auf den Speiseplänen. Quelldaten für die Abbildungen und Karten. Madrid: Madrid verzeichnete bei den 25- bis 34-Jährigen einen besonders deutlichen Rückgang; auf diese Altersgruppe entfielen 2010 noch 17,6 %, im Jahr 2018 hingegen nur noch 12,4 % der Bevölkerung. Die St Davids Kathedrale wurde zwischen dem 12. und 14. Natürlich wird es wie bei jeder Impfung Nebenwirkungen geben, aber Sie wissen auch, es gibt Impfgegner. Mit dieser — mitunter als Zersiedelung bezeichneten — Expansion der Bevölkerungszahlen sowohl innerhalb als auch außerhalb einiger Hauptmetropolen der Europäischen Union (EU) geht eine Reihe komplexer Herausforderungen einher, die unter anderem die Nachhaltigkeit, den sozialen Zusammenhalt, die ausreichende Versorgung mit Wohnraum oder die Bereitstellung effizienter Verkehrsdienstleistungen betreffen. Viele von ihnen in Städten: In Weltmetropolen wie Paris, in Machtzentren wie Brüssel oder in touristischen Hotspots wie Venedig. Denn es gibt weltweit viele städtische, ländliche und entlegene Gebiete. Städte (dicht besiedelte Gebiete), in denen mindestens 50 % der Bevölkerung in einem oder mehreren urbanen Zentren leben; kleinere Städte und Vororte (Gebiete mit mittlerer Besiedlungsdichte), in denen weniger als 50 % der Bevölkerung in einem urbanen Zentrum aber mindestens 50 % der Bevölkerung in einem städtischen Cluster leben; ländliche Gebiete (dünn besiedelte Gebiete), in denen mehr als 50 % der Bevölkerung in ländlichen Rasterzellen leben. Mit den zu einer großen Bandbreite sozioökonomischer Indikatoren erstellten Statistiken werden die meisten Aspekte der Lebensqualität in Städten abgedeckt, nämlich Demografie, Wohnsituation, Gesundheit, Wirtschaftstätigkeit, Arbeitsmarkt, Einkommensunterschiede, Bildungsabschlüsse, Umwelt, Klima, Reiseverhalten, Tourismus und kulturelle Infrastruktur. Am stärksten stieg der Anteil der 45- bis 54-Jährigen. hier einmal sortiert nach größe bis zum rang 89: Liste der größten Städte Europas – Wikipedia hier gibt es dann eine schöne übersicht, getrennt nach den ländern: ... Jahrhundert die neuen Gemeinden und Städte wie Oberhausen, Bottrop, Herne, Castrop-Rauxel, Wanne-Eikel - erdkunde, hilfe, stadt, facharbeit | 16.01.2016, 18:00. In den meisten östlichen EU-Mitgliedstaaten war die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in den Städten tendenziell höher als in ländlichen Gebieten; Städte verzeichneten oft das höchste Wirtschaftswachstum. Budapest in Ungarn war in dieser Gruppe das einzige funktionale städtische Gebiet in einem östlichen EU-Mitgliedstaat; Städte aus den nördlichen Mitgliedstaaten waren nicht vertreten. Demgegenüber lag 2017 der Anteil der durch Wohnkosten überbelasteten Stadtbewohner in der Hälfte der EU-Mitgliedstaaten (14) bei über 10,0 %. Dabei werden Städte als urbane Räume definiert, also als Stadtkern mit umliegenden städtischen Gebieten, gegebenenfalls auch zusammengewachsene Städte (wie z. Die Quote der Überbelastung durch Wohnkosten ist definiert als der Anteil der in privaten Haushalten lebenden Bevölkerung, bei dem sich die Nettowohnkosten insgesamt auf mehr als 40 % des verfügbaren Einkommens belaufen. Diese Seite wurde bisher 46.420-mal abgerufen. Der höchste Altenquotient wurde mit 63,7 % (Daten von 2015) im französischen Badeort Fréjus verzeichnet. Wie aus einer genaueren Prüfung hervorgeht, war in Bulgarien (51,9 %) mehr als die Hälfte und in Rumänien ein leicht darunter liegender Prozentsatz (48,5 %) der ländlichen Bevölkerung von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Außerdem besitzen viele Städte wichtige Theater, Museen, Orchester und weitere bedeutende … Dann testen Sie doch mal Ihr Wissen in unserem neuen Quiz! In Deutschland, Zypern (Daten von 2011), Litauen, Luxemburg (Daten von 2011), Malta, Österreich, Polen (Daten von 2014), Rumänien, Slowenien (Daten von 2016) und der Slowakei meldete jede Stadt einen Jugendabhängigkeitsquotienten unter dem EU-28-Durchschnitt. 500 - ca. Meine Bruder hat mich das grade gefragt und ich musste zugeben dass ich keine Ahnung habe. Knapp ein Zehntel (9,5 %) der Bevölkerung der EU-28 im Alter von 0 bis 59 Jahren lebte 2017 in Haushalten mit sehr niedriger Erwerbsintensität. Außerdem können Städte mit Problemen wie Kriminalität, Verkehrsüberlastung und Umweltverschmutzung konfrontiert sein. Diese acht Gruppen machen mit 456 Millionen Menschen 65 % der europäischen Bevölkerung aus: ... Viele Städte, wie beispielsweise Paris, Wien, Rom, Berlin und Moskau werden heute als kulturelle Zentren betrachtet. In ländlichen Gebieten betrug die Quote 8,2 %, in kleineren Städten und Vororten 9,0 % und in den Städten 10,8 % (siehe Abbildung 6). Das ist eine Definitions-Frage. Wie viele Städte gibt es in der Schweiz? ... Fredericksburg und New Braunfels sind zwei deutsche Städte in Texas. Technisch sind es und das Schwarze Meer einfach Fortsetzungen des Atlantiks, da sie alle miteinander verbunden sind. In Europa sind die meisten Städte sehr alt gebaute Häuser. Auf die Definitionen der Konzepte für Städte und andere städtische Gebietseinheiten wird in Kapitel 3 des methodischen Handbuchs der Regionaltypologien (auf Englisch) ausführlich eingegangen. Diese Zahlen unterliegen, zumindest in einem gewissen Grad, dem Einfluss von Fertilitätsmustern, wobei fallende Bruttogeburten- und Fruchtbarkeitsziffern häufig mit der Entscheidung zusammenhängen, später Kinder zu bekommen, eine kleinere Familie zu gründen oder auf Kinder zu verzichten. Jahrhundert gebaut. der Städte und gegenüber ihrem Umland. 2017 lagen die allgemeinen Arbeitslosenquoten in Griechenland (21,5 %) und Spanien (17,2 %) wesentlich höher als in anderen EU-Mitgliedstaaten; die nächsthöheren Quoten verzeichneten Italien, Kroatien und Zypern mit etwas über 11 %. Außerdem kann die Abholung per Funk … Dagegen verzeichneten die vier bevölkerungsreichsten EU-Mitgliedstaaten Deutschland, Frankreich, Italien und Vereinigtes Königreich die niedrigste Arbeitslosenquote bei der ländlichen Bevölkerung und die höchsten Quoten bei der städtischen Bevölkerung, wodurch diese vier Mitgliedstaaten in ihrer Summe das Gesamtergebnis der EU-28 erheblich beeinflussten. Fracht in t (Tonnen): Gibt die insgesamt auf dem Flughafen umgeschlagene Luftfracht inklusive Luftpost in Tonnen für das Jahr 2010 an. 1,9 Millionen Einwohnern siehe, Die mit der Stadt Manchester zusammengewachsenen Vororte sind nicht in die Stadt Manchester eingemeindet worden. Personen, die in einem Haushalt mit sehr niedriger Erwerbsintensität leben, werden definiert als Personen im Alter zwischen 0 und 59 Jahren, die in Haushalten leben, in denen die Erwachsenen in den vorangegangenen 12 Monaten weniger als 20 % ihres gesamten Erwerbspotenzials gearbeitet haben. Roma: Der Anteil der 25- bis 34-Jährigen und der 35- bis 44-Jährigen war, ebenso wie die Anteile der jüngsten Altersgruppe (0 bis 4 Jahre) sowie einer der älteren Altersgruppen (65 bis 74 Jahre), rückläufig. Name des Flughafens IATA-Code ICAO … in den vorangegangenen vier Wochen zeitweise aktiv auf Arbeitssuche waren. Die Hälfte (14) der EU-Mitgliedstaaten verzeichnete 2017 den höchsten Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedrohten Personen in ländlichen Gebieten. Verhältnismäßig wenige ältere Menschen lebten in den Satellitenstädten der spanischen und französischen Hauptstadt. Stadtbewohner zahlten häufig einen Aufpreis für Wohnlagen im Zentrum oder in einem bestimmten Stadtteil/Bezirk, sodass es bei ihnen mit höherer Wahrscheinlichkeit zu einer beträchtlichen Belastung durch die Wohnkosten kam. Im Kontext dieses Artikels sind folgende Partnerschaften am relevantesten: Mittels des Statistischen Atlasses von Eurostat (auf Englisch) können Sie alle Karten interaktiv verwenden (siehe Benutzerhandbuch auf Englisch). Städte und städtische Siedlungen können aus mehreren politisch selbstständigen Gemeinden bestehen, die geographisch zu einer Stadt zusammengewachsen sind. ... also die aufstrebendsten Reiseziele in Europa – gibt es viele noch weitgehend unbekannte Perlen zu entdecken. Lettland war der einzige EU-Mitgliedstaat, der 2017 die niedrigste Arbeitslosenquote in den kleineren Städten und Vororten verzeichnete. Milano in Norditalien war das größte funktionale städtische Gebiet in der EU, das nicht auch eine Hauptstadt umfasste. 2,8 Millionen Einwohnern siehe, Die mit der Stadt Lyon zusammengewachsenen Vororte sind, wie in Frankreich üblich, nicht in die Stadt Lyon eingemeindet worden. Dieses Muster kann im Fall von Städten mit hohem Studierendenanteil oder von Städten, die für hochqualifizierte Arbeitskräfte attraktiv sind, besonders verbreitet sein. Die Strategie der EU für nachhaltige Entwicklung führt viele Bereiche der Wirtschafts-, Sozial- und Umweltpolitik unter einem übergeordneten Ziel zusammen (2). Ein mit der Beschäftigungsquote eng verbundener Aspekt ist die Erwerbsintensität: Die Erwerbsintensität bezeichnet das Verhältnis zwischen der Zahl der Monate, in denen die Mitglieder eines Haushalts, die im erwerbsfähigen Alter (18 bis 59 Jahre, ausgenommen Studierende zwischen 18 und 24 Jahren) sind, im Einkommensbezugsjahr in Arbeit waren, und der Gesamtzahl der Monate, in denen diese Haushaltsmitglieder theoretisch hätten arbeiten können. Die Bevölkerungsdaten beziehen sich im Wesentlichen auf Städte (bestehend aus einer oder mehreren lokalen Verwaltungseinheiten (LAU) (auf Englisch), in denen die Mehrheit der Bevölkerung in einem urbanen Zentrum lebt) — bei einigen Städten werden auch Daten zu ihrem umliegenden Pendlereinzugsgebiet (auf Englisch) berücksichtigt; diese beiden Gebietseinheiten bilden gemeinsam ein funktionales städtisches Gebiet (auf Englisch). Hinzu kommt der nichtgewerbliche Verkehr, wie Werksverkehr und nichtkommerzieller Verkehr. Typisch für die Städte mit den höchsten Jugendabhängigkeitsquotienten waren häufig große Populationen an Arbeitern und/oder Migranten …. All diejenigen, die lieber Städtetrips abseits touristischer Hotspots unternehmen möchten, finden im neuen Bildband Die unterschätzten Städte in Europa Tipps zu sehenswerten alternativen Städten. Die einzige nicht in einem dieser beiden EU-Mitgliedstaaten gelegene Stadt mit einem Quotienten von mindestens 45,0 % war der atypische Fall der autonomen spanischen Stadt Melilla. Die Wohnkosten tragen zwar nicht unmittelbar zur Gefährdung durch Armut oder soziale Ausgrenzung bei, können aber indirekt eine Rolle spielen: Durch hohe Wohnkosten stehen den Haushalten unter Umständen nur geringe Mittel für andere Ausgaben zur Verfügung, was wiederum zu materieller Deprivation führen kann. Es gibt noch neun andere Gewässer, die in diesem Geografie-Spiel vorkommen, die von enormer historischer Wichtigkeit waren. Darum kümmern sich sogenannte Bauwerksprüfingenieure … Außerdem war in sieben Mitgliedstaaten ein zweistelliger Anteil der Bevölkerung in kleineren Städten und Vororten durch Wohnkosten überbelastet, wobei auch hier Griechenland (42,2 %) und Bulgarien (19,2 %) besonders hohe Anteile aufwiesen. Paris: Ein relativ geringer Teil der Gesamtbevölkerung entfiel auf das Pendlereinzugsgebiet. In den westlichen Mitgliedstaaten war die Bedrohung durch Armut und soziale Ausgrenzung in den Städten tendenziell höher, während in den östlichen Mitgliedstaaten ländliche Gebieten in der Regel stärker davon betroffen waren. Mit Ausnahme von Malta (4,0 %) lagen die Arbeitslosenquoten in allen südlichen Mitgliedstaaten über dem Durchschnitt der EU-28. Im Jahr 2017 belief sich EU-weit in insgesamt 57 Städten der Altenquotient auf weniger als 20 % (auf Karte 3 im hellsten Farbton dargestellt).